Anzeige
Pro-Slate-Tablet
Pro-Slate-Tablet (Bild: HP)

HP Pro Slate: Zwei neue Android-Tablets mit Duet-Pen-Stifttechnik

Pro-Slate-Tablet
Pro-Slate-Tablet (Bild: HP)

HP hat zwei neue Android-Tablets mit beiliegendem Stift, dem Duet Pen, vorgestellt. Er lässt sich sowohl auf dem Display als auch auf Papier verwenden - Papiermitschriften können digitalisiert werden.

Anzeige

Zwei neue HP-Tablets zeichnen sich durch eine spezielle Stifttechnik aus: HPs Duet Pen erlaubt es, sowohl auf dem Display als auch auf Papier zu schreiben. Mit Hilfe von HPs Paper-Folio-Technik lassen sich Mitschriften auch digitalisieren. Paper Folio wird allerdings nicht mitgeliefert und muss als Zubehör dazu gekauft werden.

  • Pro Slate mit Duet Pen (Bild: HP)
  • Pro Slate mit Duet Pen (Bild: HP)
  • Pro Slate mit Duet Pen (Bild: HP)
Pro Slate mit Duet Pen (Bild: HP)

Die Displays in den beiden Tablets sind sehr unterschiedlich: Das kleine Modell hat ein Display mit sehr hoher Auflösung, die des großen Tablets ist deutlich geringer. Im Pro Slate 8 befindet sich ein 4:3-Display mit einer Diagonale von 7,86 Zoll und einer Displayauflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Das Display wird mittels Cornings Gorilla Glass 3 vor Kratzern und Beschädigungen geschützt, und es soll eine spezielle Antischmutzschicht haben.

Vergleichsweise geringe Displayauflösung im 12-Zoll-Modell

Auch das Display im Pro Slate 12 ist mit einer Antischmutzschicht versehen, bietet aber zum Schutz vor Beschädigungen bereits Cornings Gorilla Glass 4. Die Displaydiagonale beträgt 12,3 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 4:3. Die Displayauflösung fällt mit 1.600 x 1.200 Pixeln für diese Größe vergleichsweise klein aus.

Beide Tablets laufen mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800, der eine Taktrate von 2,3 GHz erreicht. Sie haben 2 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit maximal 32 GByte. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es auf der Gehäuserückseite eine 8-Megapixel-Kamera, und vorne ist ein 2-Megapixel-Modell für Videotelefonate enthalten.

Tablets laufen noch mit Android 4.4

Auf der Displayseite sind zwei Stereo-Lautsprecher untergebracht, es wird DTS-Sound unterstützt. An Drahtlostechniken stehen Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 sowie NFC zur Verfügung. Als Option können die Tablets auch mit einem Mobilfunkmodem erworben werden, nähere Details gibt der Hersteller dazu nicht. Beide Tablets erscheinen noch mit Android 4.4 alias Kitkat. Ob es ein Update auf die aktuelle Version geben wird, ist ungewiss.

Mit den beiden Stereo-Lautsprechern erinnert das Gehäusedesign stark an das der One-Smartphone-Reihe von HTC. Das 8-Zoll-Modell misst 207 x 136,9 x 8 mm und wiegt 350 Gramm. Deutlich schwerer ist das 12-Zoll-Modell mit 850 Gramm. Das Gehäuse ist ebenfalls 8 mm dünn und misst ansonsten 30 x 22,2 cm.

Verkaufsstart im Januar

In den USA sollen beide Tablets ab sofort verfügbar sein. Das Slate Pro 8 wird in der Nur-WLAN-Ausführung für 450 US-Dollar verkauft, das Slate Pro 12 ist ab 570 US-Dollar erhältlich. Beide Modelle soll es auch mit Mobilfunkoption geben, Preise nannte HP dafür aber nicht. In Deutschland sollen beide noch im Januar 2015 erscheinen. Das Slate Pro 8 wird es ab einem Preis von 380 Euro geben, das Slate Pro 12 fängt mit einem Preis von 530 Euro an.

Nachtrag vom 21. Januar 2015, 9:31 Uhr

HP hat Golem.de auf Nachfrage Details zum Verkaufsstart in Deutschland mitgeteilt. Die Passage zur Verfügbarkeit wurde entsprechend überarbeitet.


eye home zur Startseite
elgooG 21. Jan 2015

Samsung hatte bisher gar keine Konkurrenz in diesem Segment und günstig sind die Geräte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java/C#
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg
  2. Integration Manager Processes and IT (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  4. Leiter (m/w) Produktmanagement Traffic Software
    PTV GROUP, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: LG 27MU67-B UHD-Monitor + The Division
    403,95€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 457€ - Solange der Vorrat reicht)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CML16GX3M2A1600C9 16-GB-DDR3-Kit
    59,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 67€ - Solange der Vorrat reicht)
  3. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: 8 Kerne 250¤

    Rulf | 03:12

  2. Re: Dezibel? sehr leise?

    ms (Golem.de) | 03:12

  3. Re: Tickrate

    Shiv0r | 02:57

  4. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    User_x | 02:55

  5. Re: OEM ist Alphacool

    ms (Golem.de) | 02:48


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel