Anzeige
HP arbeitet an einem Android-Tablet.
HP arbeitet an einem Android-Tablet. (Bild: China Foto Press/Getty Images)

HP Android-Tablet mit Tegra-4-Prozessor geplant

HP arbeitet derzeit an einem Android-Tablet, das mit dem neuen Tegra-4-Prozessor von Nvidia läuft. Neben einem Tablet könnte HP schon bald auch ein Smartphone mit Googles Android anbieten. Geräte mit HPs eigenem Open WebOS wird es demnach nicht geben.

Anzeige

HP unterstützt die Entwicklung von Open WebOS, wird aber voraussichtlich keine Geräte mit dem mobilen Betriebssystem anbieten. Denn HP arbeitet stattdessen an Android-Geräten. Es wären die ersten Android-Geräte des Unternehmens. Zunächst ist wohl ein HP-Tablet mit Googles Android und Nvidias Tegra-4-Prozessor geplant. Das erfuhr Readwrite von Informanten aus dem HP-Umfeld. Die Angaben ließ sich The Verge bestätigen - wenn auch nicht offiziell.

Mindestens seit Ende November 2012 sollen HP-Angestellte an einem Android-Tablet arbeiten. Zu den Spezifikationen eines solchen Geräts stünde bisher nur der verwendete Prozessor fest: ein Tegra 4 von Nvidia. Wann dieses HP-Tablet auf den Markt kommen wird, ist nicht bekannt. Eine offizielle Vorstellung auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2013 in Barcelona gilt als unwahrscheinlich. Nach den vorliegenden Informationen sind die Arbeiten noch nicht abgeschlossen, voraussichtlich würde HP das Tablet auf einer gesonderten Veranstaltung zeigen.

HP erwägt ein Smartphone mit Android

Als HP das WebOS-Tablet Touchpad sowie die WebOS-Smartphones Pre3 und Veer vorgestellt hatte, geschah dies wenige Tage vor dem Mobile World Congress auf einer eigenen Veranstaltung. HP überlegt derzeit außerdem, neben einem Android-Tablet auch ein Android-Smartphone zu entwickeln. Im Oktober 2012 hatte die HP-Chefin Meg Whitman erklärt, dass das Unternehmen wieder ein eigenes Smartphone anbieten will. Das wird aber nicht mehr in diesem Jahr erscheinen.

Einen Monat zuvor hatte sich Whitman zu den Smartphone-Plänen von HP geäußert und bereits eingeschränkt, dass HP es damit nicht besonders eilig habe. Für HP zähle nur, irgendwann wieder im Smartphone-Markt aktiv zu sein. Das Unternehmen will lieber später ein gutes Smartphone anbieten, anstatt eines übereilt auf den Markt zu bringen. Vor 1,5 Jahren hatte das Unternehmen überraschend das Smartphone- und Tablet-Geschäft mit WebOS eingestellt.

HPs geringes Interesse an Geräten mit Open WebOS

Das von HP initiierte Open WebOS spielt für das Unternehmen in Bezug auf eigene Geräte demnach keine Rolle. Damit ist offen, ob es jemals einen Hersteller geben wird, der Geräte mit Open WebOS anbieten wird. LG soll an einem Fernseher auf Basis von Open WebOS arbeiten.

HP übernahm Palm vor zwei Jahren und kam damit auch in den Besitz des Smartphone-Betriebssystems WebOS. Damit wollte HP eigentlich groß ins Smartphone-Geschäft einsteigen. Während die Übernahme lief, hatte HP angekündigt, WebOS außer auf Smartphones auch auf Tablets, Drucker und PCs zu bringen. WebOS-Drucker und WebOS auf einem Windows-PC gab es dann aber nie. Im August 2011 schloss HP die gesamte WebOS-Gerätesparte, noch bevor das prestigeträchtige WebOS-Smartphone Pre3 auf den Markt kam. Danach wurden das WebOS-Tablet Touchpad sowie die WebOS-Smartphones Veer und Pre3 zu Schleuderpreisen verkauft.

Ende 2011 entschied HP dann unter einer neuen Chefin, WebOS als Open-Source-Projekt weiterzuführen.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 14. Feb 2013

Nö, gerade wegen Android ist die Chance groß, dass es die Geräte schwer haben. Wer so...

nicoledos 14. Feb 2013

die fahren das me-too Programm. Da alle anderen auf den Markt setzen, von NoName bis zu...

Thom- 14. Feb 2013

Ich habe alle drei Geräte - das Touchpad, das Pre3 und das Veer. Das Touchpad ist von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  3. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ubuntu on Windows im Test: Eine neue Hassliebe auf der Kommandozeile
Ubuntu on Windows im Test
Eine neue Hassliebe auf der Kommandozeile
  1. Subsystem für Linux Microsoft entschlackt den Kernel für Ubuntu on Windows
  2. Windows 10 Neue Insider-Preview verbessert Stift-Unterstützung
  3. Windows 10 Insider Build Vorschau mit dem Windows Subsystem for Linux ist da

850 Evo v2 im Test: Samsungs neue SSDs sind kleiner und doch gleich groß
850 Evo v2 im Test
Samsungs neue SSDs sind kleiner und doch gleich groß
  1. Z410 Sandisk packt planaren TLC-Flash in seine Client-SSDs
  2. PNY CS2211 XLR8 im Test Überarbeiteter Controller trifft 15-nm-MLC-Flash
  3. MX300 Crucial bringt erste 3D-Flash-basierte SSDs noch im April

Industrie 4.0: Wenn die Fracht dem Frachter Vertrauliches erzählt
Industrie 4.0
Wenn die Fracht dem Frachter Vertrauliches erzählt
  1. Industrie 4.0 Datendesigner dringend gesucht
  2. Studie zu Digitalisierung Das Milliardenpotenzial von Industrie 4.0
  3. Alpha-Go-Schock Südkorea investiert 760 Millionen Euro in KI-Förderung

  1. Re: 27 Gigabyte Flicken?

    non_sense | 19:20

  2. Re: Konsolenschrott

    Sea | 19:19

  3. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    tritratrulala | 19:18

  4. Re: Der Frosch im Kochtopf ...

    quadronom | 19:10

  5. Re: Upscaling oder nicht, egal...

    thorsten... | 19:03


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel