Hotlava: Ethernet-Karten mit 6 x 10 GBit/s und 3 x 40 GBit/s
Netzwerkkarte mit sechs Netzwerkschnittstellen (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Hotlava Ethernet-Karten mit 6 x 10 GBit/s und 3 x 40 GBit/s

Hotlava spezialisiert sich auf Ethernet-Karten, die mehrere Netzwerkanschlüsse bündeln und damit an die Grenzen von PCI Express gehen. Bald soll es auch Karten geben, die drei Anschlüsse mit 40 GBit/s bündeln können.

Anzeige

Hotlava Systems' Tambora-Karten sollen besonders hohe Datendurchsätze zwischen zwei Rechnern ermöglichen. Dazu werden bis zu sechs Netzwerkverbindungen gekoppelt. In der Theorie sind damit in beide Richtungen gemeinsam Datendurchsätze von 120 GBit/s möglich. Die Karte arbeitet mit herkömmlichen SFP+-Modulen. Laut Hotlava werden diese nicht codiert. Einige andere Hersteller tun das, um zu verhindern, dass fremde und günstige SFP-Module verwendet werden. Es funktionieren also neben den von Hotlava verkauften SFP-Modulen auch die Module anderer Hersteller.

Die Netzwerkkarte benötigt einen PCIe-2.0-Slot mit 16 Lanes. Varianten mit 8 Lanes gibt es auch, die sind dann aber in der Sechsfachausführung deutlich langsamer als die x16-Modelle.

  • Die Netzwerkkarte arbeitet mit SFP-Modulen. Insgesamt sind zwei Karten nebeneinander zu sehen. Die LEDs sind nur der Effekte wegen platziert und gehören nicht zur Netzwerkkarte.
Die Netzwerkkarte arbeitet mit SFP-Modulen. Insgesamt sind zwei Karten nebeneinander zu sehen. Die LEDs sind nur der Effekte wegen platziert und gehören nicht zur Netzwerkkarte.

In Entwicklung befindet sich zudem eine Ethernet-Karte mit 3 x 40 GBit/s, die erst mit PCIe 3.0 ihre volle Geschwindigkeit ausnutzen kann, schließlich sind dann 240 GBit/s oder 120 GBit/s je Richtung zu transportieren. PCIe 2.0 schafft das nicht mehr.

Die Schnittstellen der Karten lassen sich per Link-Aggregation (802.3ad) zusammenschalten und auch als Redundanzlösung verwenden. Es ist außerdem möglich, VLAN-Tags (802.11q) in den Datenstrom zu setzen.

Die Sechsfachkarte kostet etwa 1.700 US-Dollar. Die entsprechenden SFP-Module gehören nicht zum Lieferumfang. Einen Euro-Preis konnte Hotlava Systems noch nicht angeben. Weitere Informationen finden sich im PDF-Datenblatt. Zur neuen Karte mit 3 x 40 GBit/s gibt es kaum Informationen. PCIe 3.0 ist aber Pflicht für diese Karte.


smueller 21. Jun 2012

ich denke jede grössere KMU und jeder einigermassen begeisterte IT-ler hätte verwendung...

as (Golem.de) 20. Jun 2012

Hallo, ja, genau. Ich schreib's mal um. gruß -Andy (Golem.de)

Kommentieren



Anzeige

  1. Call Center Coordinator (m/w)
    di support GmbH, Eschborn
  2. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. Software Architect (m/w) - Grafik & Video
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, München
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    HTCs neues Desire-Smartphone für LTE-Einsteiger

  2. Kobo Aura H2O

    Ein E-Book-Reader für Bad und Strand

  3. Taxi-App

    Uber darf in Hamburg vorerst weiterfahren

  4. Android Wear

    Asus bringt Zenwatch zur Ifa

  5. iWatch

    Apple plant angeblich Wearable zum 9. September

  6. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  7. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  8. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  9. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  10. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  2. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig
  3. Digitale Agenda Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

    •  / 
    Zum Artikel