Abo
  • Services:
Anzeige
Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015.
Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Honor 6 Plus: Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015.
Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Die Huawei-Tochter Honor will im Mai 2015 das Honor 6 Plus auf den deutschen Markt bringen. Zu einem Preis von 400 Euro erhält der Käufer ein gut ausgestattetes Android-Smartphone mit einer Doppelkamera auf der Rückseite.

Anzeige

Einige Monate später will die Huawei-Tochter Honor das Honor 6 Plus auch in Deutschland auf den Markt bringen. In China wird es bereits seit Ende 2014 verkauft, hierzulande soll es im Mai 2015 für 400 Euro auf den Markt kommen. Das Android-Smartphone bietet eine für den Preis sehr gute technische Ausstattung und zeichnet sich durch eine Doppelkamera auf der Gehäuserückseite aus. Das Honor 6 Plus wurde nach dem Verkaufsstart in China Anfang März 2015 auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona nochmals vorgestellt.

Auf der Gehäuserückseite befinden sich zwei 8-Megapixel-Kameras, die gleichzeitig arbeiten, wenn der Auslöser betätigt wird. Somit werden zwei 8-Megapixel-Bilder aufgenommen, die anschließend zu einem 13-Megapixel-Foto zusammengesetzt werden. Mit diesem Ansatz sollen bei dunklem Umgebungslicht noch gute Aufnahmen entstehen. Das soll auch durch eine hohe Lichtstärke der verwendeten Objektive ermöglicht werden - der Hersteller gibt 1/0.95 als weiteste Blendenöffnung an. Auch auf der Displayseite kommt eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz - sie dürfte sich gut für Selbstporträts eignen.

  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Im Honor 6 Plus steckt ein 5,5-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das ergibt eine hohe Pixeldichte von 400 ppi, Bildschirminhalte werden entsprechend scharf angezeigt.

Im Inneren arbeitet der von Huawei entwickelte Octa-Core-Prozessor Kirin 925, der auch im Ascend Mate 7 verwendet wird. Er hat vier A15-Kerne mit einer Taktrate von 1,8 GHz und vier A7-Kerne mit 1,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher beträgt 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut.

Auslieferung erfolgt noch mit Android 4.4

Wenn das Honor 6 Plus auf den Markt kommt, erscheint es mit einer veralteten Android-Version. Es wird noch mit Android 4.4 alias Kitkat ausgeliefert, während andere Hersteller ihre Topgeräte bereits mit Android 5.0 alias Lollipop in den Verkauf bringen. Auf dem Honor-Smartphone läuft die von Huawei bekannte Benutzeroberfläche EMUI 3.0. Derzeit ist nicht bekannt, ob es für das Honor 6 Plus ein Update auf Android 5.x geben wird.

Das Smartphone unterstützt LTE, UMTS und Quad-Band-GSM sowie Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger eingebaut. Auf NFC-Technik muss der Käufer allerdings verzichten.

Bei Maßen von 150,4 x 75,7 x 7,5 mm wiegt das Smartphone 165 Gramm. Es hat einen nicht ohne weiteres wechselbaren Akku mit einer Nennladung von 3.600 mAh. Bei normaler Nutzung gibt der Hersteller eine Akkulaufzeit von zwei Tagen an. Zudem gibt es einen speziellen Energiesparmodus, mit dem sich vor allem die Bereitschaftszeit verlängern lassen soll.


eye home zur Startseite
XeniosZeus 02. Apr 2015

Leider viel zu wenige. Denn wenn die Hersteller auf ihren Smartphones sitzen bleiben...

datenmuell 02. Apr 2015

Und Tschüss. Bei einer Doppelkamera hätte ich wirklich diese Funktion als Gimmick noch...

tpkroke 02. Apr 2015

Nun hatte 3 Samsungs (sehr schlechte Erfahrungen, alle gaben kurz nach Garantiezeit Geist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach bei München, Bad Aibling
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
Hyperloop
Nur der Beste kommt in die Röhre
  1. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse
  2. ÖPNV Ganz schön abgefahren!
  3. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Gab es das nicht als App?

    KrasnodarLevita... | 00:09

  2. Re: In meinem Haus liegt bereits Glasfaser

    Squirrelchen | 00:06

  3. Re: Warum nicht ein anderer Hersteller?

    ms (Golem.de) | 00:04

  4. Re: Mir graust es etwas vor dem Sierra-Update

    vbot | 00:02

  5. Anspruchsvoll geht auch.

    NeoXolver | 24.01. 23:58


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel