Abo
  • Services:
Anzeige
Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen
Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen (Bild: Honda)

Honda FCV: Honda bringt Brennstoffzellenauto auf den Markt

Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen
Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen (Bild: Honda)

Tankstellen gibt es dafür kaum - trotzdem bringt Honda ein Auto mit Brennstoffzellenantrieb auf den Markt. Das Clarity Fuel Cell wird zuerst in Japan erhältlich sein.

Anzeige

Toyotas Mirai bekommt Konkurrenz: Der japanische Automobilhersteller Honda präsentiert auf der Tokioter Automesse das Modell Clarity Fuel Cell, ein serienreifes Auto mit Brennstoffzellenantrieb.

Es ist ein Fahrzeug der Mittelkasse, das für fünf Insassen konzipiert ist. Der Elektromotor, der an der Vorderachse sitzt, hat eine Leistung von 100 Kilowatt. Kurzzeitig können 30 kW zusätzlich freigesetzt werden. Das maximale Drehmoment beträgt 300 Newtonmeter.

Die Brennstoffzelle sitzt im Motorraum

Das Besondere an dem FCV ist sein Antriebsstrang, den Honda neu entwickelt hat: Brennstoffzelle, Akku, Elektromotor und Steuerelektronik sind etwa so groß wie ein herkömmlicher Verbrennungsmotor. Dadurch ist das Brennstoffzellenauto wie ein konventionelles Auto konstruiert: Der Antrieb ist im Motorraum untergebracht - bei anderen Elektro- oder Brennstoffzellenautos sitzt er im Boden unter dem Fahrgastraum. Dadurch kann Honda auch andere Modelle mit dem Brennstoffzellenantrieb ausstatten.

Die sogenannte Reichweitenangst, die oft als Argument gegen Elektroautos verwendet wird, gibt es bei einem Brennstoffzellenauto nicht: Es wird wie ein Auto mit Verbrennungsmotor betankt - allerdings sind Wasserstofftankstellen noch rar. Wasserstoff zu tanken dauert nicht viel länger, als einen fossilen Brennstoff zu tanken. Die Reichweite mit einer Tankfüllung soll bei über 700 Kilometern liegen.

Das Auto kommt zuerst in Japan auf den Markt

Honda hat das Auto als Konzept Anfang des Jahres auf der Automesse in Detroit vorgestellt, als Nachfolger des FCX Clarity, den Honda seit 2008 in Kleinserie gebaut hat. Im März 2016 soll das Serienfahrzeug in Japan für 7,66 Millionen Yen, umgerechnet knapp 58.000 Euro, auf den Markt kommen. Europa und die USA sollen folgen.

Es wird nach dem Mirai von Toyota das zweite Serienfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb aus Japan. Die Nachfrage nach dem Brennstoffzellenauto hat die Erwartungen des Herstellers übertroffen.

Toyota stellt auf der Automesse in Tokio ein Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb vor: Das LF-FC ist eine Limousine von Toyotas Luxusmarke Lexus. Neben einem Allradantrieb hat der Hersteller das Oberklassenfahrzeug mit Systemen für automatisiertes Fahren ausgestattet, darunter eine neuartige Verkehrserkennung.


eye home zur Startseite
Technikfreak 29. Okt 2015

Ist scheiss-egal, mein Lieber. Weil in modernen Tanks wird ohnehin in Hybridtanks...

Doranbalt 29. Okt 2015

Also ich sehe hier keinen Fehler: Toyota und Honda sind beides Japanische...

Technikfreak 28. Okt 2015

Wenn man die Kollateralschäden von Benzin mitrechnet, dann ist Benzin auch nicht...

Endwickler 28. Okt 2015

Weil ich das Aussehen von Brennstoffzellenautos verglich.

atg 28. Okt 2015

Ich finde es super das sich die Automobilhersteller endlich an alternativen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Ludwigsburg
  2. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin


Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. (u. a. G700s 54,90€, G930 74,90€)
  3. 24,99€ inkl. Versand (PC), Konsole ab 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  2. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen

  3. BGH-Urteil

    Abbruchjäger auf Ebay missbrauchen Recht

  4. Übernahme

    Instapaper gehört Pinterest

  5. Kooperation vereinbart

    Delphi und Mobileye versprechen autonomes Auto bis 2019

  6. Galaxy Note 7 im Test

    Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!

  7. Terrorbekämpfung

    Denn sie wissen nicht, wen sie scannen

  8. Neuer Akku

    Tesla lässt fliegen

  9. FBI

    Russland soll die New York Times attackiert haben

  10. Smach Z ausprobiert

    So wird das nichts



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  2. Cyborg Ein Roboter mit Herz
  3. Pleurobot Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

  1. Re: Flughöhe und Flughäfen

    drmccoy | 13:51

  2. Re: Datenbankabgleich

    Blackhazard | 13:51

  3. Re: Stärkere Version bisher nur in China erhältlich

    datenmuell | 13:49

  4. Re: "Flüssige Performance"

    Niaxa | 13:48

  5. Re: Offentliche Sicherheit vs. Privatsphäre

    Blackhazard | 13:48


  1. 13:40

  2. 13:25

  3. 13:10

  4. 13:00

  5. 12:40

  6. 12:16

  7. 12:14

  8. 11:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel