Homesync: Samsung baut Konkurrenzmodell zu Apple TV
Samsung Homesync (Bild: Samsung)

Homesync Samsung baut Konkurrenzmodell zu Apple TV

Samsung hat mit dem Homesync eine Set-Top-Box für den Fernseher vorgestellt, die auf Android basiert. Der Homesync spielt per Streaming Medieninhalte vom Smartphone und Tablet ab und verfügt über eine eigene Festplatte und USB 3.0.

Anzeige

Der Samsung Homesync ist ein Medienabspieler für Fotos, Videos und Musik, der über Android-Geräte von Samsung auch deren Inhalte per Streaming über WLAN 802.11n (2,4 und 5 GHz) auf dem Fernseher anzeigen kann. Insofern ähnelt der Funktionsumfang der Set-Top-Box dem Apple TV. Das schwarze Samsung-Gerät basiert allerdings auf Android Jelly Bean. Die Versionsnummer gab Samsung nicht an.

  • Samsung Homesync (Bild: Samsung)
Samsung Homesync (Bild: Samsung)

Im Inneren arbeitet eine 1 TByte große Festplatte, auf der Medieninhalte abgelegt werden können. Dazu kommen 8 GByte Flash-Speicher sowie 1 GByte RAM und ein mit 1,7 GHz getakteter Dual-Core-Prozessor. Wer will, kann auch den USB-3.0-Anschluss für externe Massenspeicher nutzen. Dazu kommen ein Micro-USB-Anschluss, Gigabit-Ethernet, Bluetooth 4.0 und ein optischer Audioausgang.

Dank HDMI 1.4 ist der Anschluss an den Fernseher oder Projektor möglich, auf denen die Inhalte mit maximal 1080p angezeigt werden. Neben H.264-Videos werden auch H.263, MPEG4, VC1, Sorenson Spark, Windows Media Video 7 und 8 sowie VP8 und Divx unterstützt. Bei den Audioformaten umfasst die Liste neben MP3, AAC, WMA, FLAC und Vorbis auch WAV und AC-3.

Die Box kann auf den Google Play Store zugreifen und ganz normale Android-Apps abspielen. Zum Interface des Geräts machte Samsung bislang keine Angaben.

Auf dem Homesync können bis zu acht Benutzerkonten eingerichtet werden. Die Mediendaten der Anwender können darin auf Wunsch voneinander abgeschottet per Passwort geschützt und verschlüsselt werden, wie Samsung mitteilte.

Das Samsung Homesync soll in den USA ab April 2013 erhältlich sein. Zum Preis oder der internationalen Verfügbarkeit machte der Hersteller keine Angaben.


Trollfeeder 27. Feb 2013

Danke! Das habe ich nicht mitbekommen.

neocron 26. Feb 2013

und was kaufen denn "die, die ahnung haben"? was bildqualitaet und design angeht, gibt...

SoniX 25. Feb 2013

Keine Ahnung. Solange sich keine Decoderchips durchgesetzt haben die jegliches MPEG 4...

neocron 25. Feb 2013

sicherlich. Ich hab es allerdings bewusst als meine Praeferenz benannt, und nicht, wie...

Phreeze 25. Feb 2013

kann dein Blurayplayer, WD etc. denn auch Filme aus dem playstore streamen ?

Kommentieren


mobilepulse / 25. Feb 2013

MWC 2013 Tag 1 Roundup



Anzeige

  1. Spezialist/-in für Datenverkabelungen und Multimedia für Schulen
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Software Architekt (m/w)
    symmedia, Bielefeld
  3. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  2. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  3. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  4. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  5. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  6. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

  7. OPNFV

    Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze

  8. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  9. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  10. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel