Anzeige
Hotspot-Logo
Hotspot-Logo (Bild: Kabel Deutschland)

Homespot-Service Kabel Deutschland will Störerhaftung übernehmen

Um seine neue WLAN-Community starten zu können, will Kabel Deutschland bei Homespot in zwei separaten WLANs die Störerhaftung übernehmen und zusätzliche dedizierte Bandbreite bereitstellen.

Anzeige

Kabel Deutschland hat am 11. Oktober 2013 sein Homespot-Angebot vorgestellt, das im November anlaufen soll. Internetkunden des TV-Kabelnetzbetreibers können dabei auf ihrem Router zwei WLAN-Zonen einrichten: eine privat gesicherte Zone und eine öffentliche, ähnlich wie es der spanische Wettbewerber Fon Wireless anbietet. Eine Haftung für die Nutzung des öffentlichen Zugangs durch Dritte soll es nicht geben. Die "Störerhaftung übernimmt Kabel Deutschland", erklärte das Unternehmen in einer Präsentation.

Aktuell seien rund 1.500 WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland im Verbreitungsgebiet zu finden. Durch die Einbindung der Community der Kabel-Deutschland-Nutzer könnte durch die Homespots die Zahl bald stark ansteigen.

Kabel Deutschland will ein getrenntes WLAN-Signal auf den Kabelroutern der Kunden zur Verfügung stellen. Mit Freischaltung über das Kundencenter werden die Nutzer Teil der Homespot-Community und können so unterwegs ohne Zusatzkosten über die öffentlichen Homespots das Internet nutzen. Zudem wird den Kunden "zusätzliche dedizierte Bandbreite" versprochen. Wer nicht mehr Teil der Community sein will, könne den Dienst auch einfach wieder abwählen.

Alle Neukunden sollen ab November 2013 die Homespot-Option angeboten bekommen, aber auch Bestandskunden könnten mitmachen.

Der Bundesgerichtshof hatte in einem Urteil dem Betreiber eines WLANs auferlegt, den Zugang durch Verschlüsselung und ein Passwort zu schützen, wenn er eine Haftung für fremde Rechtsverstöße ausschließen möchte. Für Hotspots bei Veranstaltungen, in Hotels und Gaststätten, die sich grundsätzlich an Dritte wenden, bestehen weiterhin Unklarheiten. Das gilt auch für Privatpersonen, die ihren WLAN-Zugang für andere öffnen wollen.

Verschiedene Landgerichte hatten unterschiedliche Anforderungen festgelegt: Sie reichen von der Sperrung der für File-Sharing erforderlichen Ports bis zu schlichten Hinweisen auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 06. Nov 2013

Gegen deine ... Meinung wäre ja nichts einzuwenden wenn du nicht als Zwangskollektivist...

ICH_DU 14. Okt 2013

Das ändert sich dadurch nicht, der Router sendet beide SSIDs über ein und die selbe...

Astarioth 13. Okt 2013

Das wäre cool :-)

likely 12. Okt 2013

Hoffentlich aber nur im 5 GHz Band. Das 2.4er ist jetzt schon total überfüllt und fast...

mysimon 12. Okt 2013

Wer hat denn gesagt, dass du die Störerhaftung übernimmst? Im Text steht doch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  2. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  2. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  3. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  4. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  5. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  6. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  7. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  8. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  9. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  10. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Richtig so! Übergebt die Whitelist an die...

    heubergen | 14:07

  2. Re: ich finde es widerlich ...

    xxsblack | 14:02

  3. Nichts neues

    Themenzersetzer | 13:55

  4. Was habt ihr erwartet?

    Berner Rösti | 13:52

  5. Re: Das wird die EU retten!

    david_rieger | 13:49


  1. 13:59

  2. 13:32

  3. 10:00

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:01

  7. 16:46

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel