Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 6 Plus in Einzelteilen
iPhone 6 Plus in Einzelteilen (Bild: iFixit)

Hohe Margen: Apple kostet jedes iPhone 6 rund 200 US-Dollar

iPhone 6 Plus in Einzelteilen
iPhone 6 Plus in Einzelteilen (Bild: iFixit)

Das iPhone 6 wird ab 650 US-Dollar verkauft, das iPhone 6 Plus ab 750 US-Dollar. Nach einer Analyse der Experten von IHS iSuppli, die das Smartphone auseinandergenommen haben, kosten Apple die Geräte in der Herstellung zwischen 200 und 263 US-Dollar.

Apple gibt je nach Speicherausstattung für das iPhone 6 zwischen 200 und 247 US-Dollar in Einzelteilen und Arbeitskosten für die Assemblierung aus. Das ergab eine Analyse von iSuppli, das die Einzelteile des Smartphones genau untersucht hat.

Anzeige
  • iFixit zerlegt iPhone 6 Plus. (Bild: iFixit)
  • iFixit zerlegt iPhone 6 Plus. (Bild: iFixit)
  • iPhone 6 Plus mit Gummidichtungen (Bild: iFixit)
iFixit zerlegt iPhone 6 Plus. (Bild: iFixit)

Das größere iPhone 6 Plus kostet Apple ein wenig mehr, wird aber mit rund 750 US-Dollar für das günstigste Modell auch deutlich teurer verkauft. Den Wert seiner Teile samt des Aufwands für den Zusammenbau beziffert IHS iSuppli mit 216 US-Dollar für das kleinste Modell und bis zu 263 US-Dollar für die Variante mit 128 GByte. Die Profitmarge bei den 16-GByte-Versionen liegt demnach bei 69 Prozent, beim Modell mit dem größten Speicherausbau bei 70 Prozent. Das deckt sich nach Berechnungen der Analystenfirma mit den Profitmargen früherer iPhones.

Konkret betrachtet, beliefen sich die Arbeitskosten auf 4 und 4,50 US-Dollar pro Gerät, heißt es in dem Bericht von IHS iSupply, der der Website Recode vorab vorlag.

  • Die Wetter-App im Querformat auf dem iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
  • Das iPhone 5s, 6 und 6 Plus im Größenvergleich (Bild: Apple)
  • Die neue Health-App (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 Plus  (Bild: Apple)
  • Der Aufbau der Kamera des iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
  • Die Preisgestaltung der neuen iPhone-Modelle inklusive einem 2-Jahres-Vertrag in den USA (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 und 6 Plus (Bild: Apple)
  • Die neuen iPhone-Modelle sind dünner als das iPhone 5S. (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 und 6 Plus (Bild: Apple)
  • Das iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
  • Der Homescreen kann nun auch im Landscape-Format angezeigt werden. (Bild: Apple)
  • Die Mail-App im Querformat auf dem iPhone 6 Plus (Bild: Apple)
Das iPhone 5s, 6 und 6 Plus im Größenvergleich (Bild: Apple)

Die teuersten Teile sind das Display und der Touchscreen. Die Bildschirme stammen von LG und Japan Display und sollen beim iPhone 6 rund 45 US-Dollar kosten. Die Kosten für den größeren Bildschirm des iPhone 6 Plus liegen bei 52,50 US-Dollar, schätzt iSuppli. Der neue A8-Prozessor soll 20 US-Dollar kosten - und ist damit 3 US-Dollar teurer als der A7 im iPhone 5S.

Hierbei ist jedoch anzumerken, dass IHS iSuppli lediglich den Preis der Bauteile und deren Zusammenbau berücksichtigt, nicht aber die Forschungs- und Entwicklungsausgaben oder die Lizenzkosten für die Geräte sowie Werbe- und Vertriebskosten. Die Differenz aus Materialkosten und Verkaufspreis ergibt also keineswegs die Summe, die der Hersteller mit dem Verkauf pro Gerät einnimmt.

Nach Einschätzung der Profibastler von iFixit ist die 6er Serie der iPhones übrigens leichter zu reparieren als der Vorgänger. Das liege vor allem an den besser verlegten Kabeln und der modularen Bauweise, die jedoch aufgrund ihres hohen Integrationsgrades auch das Problem mit sich bringe, dass im Reparaturfall Bauteile mit ausgetauscht werden müssen, die nicht defekt sind.


eye home zur Startseite
hellfire79 22. Okt 2014

Why? .. gerade Google kann mittlerweile das Meiste auch zwischen den verschiedenen...

EynLinuxMarc 27. Sep 2014

Also ein 600 euro Android Handy kostet auch sicher nicht mehr als 150-200 euro die...

TrudleR 25. Sep 2014

Sehe ich anders, ich habe selber das HTC One, hier meine Mängelrüge: - Die Metall...

KritikerKritiker 25. Sep 2014

Hey, die Leute bekommen doch auch beim RaspberryPi keinen Augenkrebs.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Düsseldorf
  2. Dataport, Hamburg
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-61%) 17,99€
  2. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...

Folgen Sie uns
       


  1. Zenbook 3 im Test

    Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen

  2. id Software

    Update für Doom entfernt Denuvo

  3. Project Evo

    Microsofts Vorbereitungen für einen Echo-Konkurrenten

  4. Industrial Light & Magic

    Wenn King Kong in der Renderfarm wütet

  5. Auto

    Faraday Future zeigt neue Details seines Elektro-SUVs

  6. iTunes

    Apple plant Streaming aktueller Kinofilme

  7. Bluetooth 5

    Funkleistung wird verzehnfacht

  8. Microsofts x86-Emulator für ARM

    Yes, it can run Crysis

  9. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  10. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Leider besser als Kino

    Niaxa | 10:35

  2. Re: Wird das auch irgendwann für Android als App...

    Kleba | 10:34

  3. Re: Typo

    igor37 | 10:34

  4. So langsam frage ich mich

    IchBIN | 10:34

  5. Re: Wirtschaftlich?

    luker | 10:32


  1. 10:37

  2. 10:28

  3. 10:00

  4. 09:00

  5. 08:01

  6. 07:44

  7. 07:35

  8. 07:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel