Abo
  • Services:
Anzeige
Hochgeschwindigkeitsaufnahme von Schrotkugeln
Hochgeschwindigkeitsaufnahme von Schrotkugeln (Bild: Metrolaser)

Hochgeschwindigkeitskamera Bewegungen von 3.350 m/s fotografieren

Das Unternehmen Metrolaser hat ein Zubehör für eine handelsübliche Digitalkamera entwickelt, die damit extrem schnelle Bewegungsvorgänge fotografieren kann. Selbst Objekte, die sich mit 12.000 km/h bewegen, lassen sich damit scharf abbilden.

Anzeige

Das kalifornischen Unternehmen Metrolaser hat eine digitale Version einer Schmierbildkamera oder Streak-Kamera entwickelt. Sie soll Hochgeschwindigkeitskameras ersetzen, die auf analogem Filmmaterial basieren.

Auch die digitale Streak-Kamera setzt auf einen rotierenden Spiegel, um das Bild eines Spaltes über den Sensor laufen zu lassen. Früher lief dieses Bild über einen Film. Dadurch entsteht eine lange, kontinuierliche Aufnahme des Objekts aus einzelnen kleinen Stücken.

Der Auftrag für Metrolaser kam von der US Air Force. Entsprechende Hochgeschwindigkeitsaufnahmen sind auch in der Materialwissenschaft, bei Rennen und ähnlichen Anwendungsbereichen erforderlich. 

Das neue System basiert ebenfalls auf einem sich bewegenden Galvanometerspiegel, der das Objekt während seiner Bewegung präzise verfolgt und ein Abbild davon auf den Kamerasensor projiziert. Der Kameraverschluss ist während der gesamten Aufnahme geöffnet.

Die digitale Kamera selbst ist eine Standard-DSLR. Dazu kommt ein Blitz.  Gegenüber der Website Phys.org sagte Ingenieur Benjamin Buckner von Metrolaser, dass man letztlich jede aktuelle Kamera zu einer solchen Hochgeschwindigkeitskamera umbauen kann. 

Details zum Aufnahmeprozess wurden in dem wissenschaftlichen Aufsatz "Digital synchroballistic schlieren camera for high-speed photography of bullets and rocket sleds" in der Zeitschrift der Society of Photographic Instrumentation Engineers veröffentlicht. 


eye home zur Startseite
hubie 18. Aug 2013

Oh, hi. Jo, ist was völlig anderes aber sieht gut aus. Wolltest du auch was zum Topic sagen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Hamburg
  2. Vertec GmbH, Hamburg, Zürich (Schweiz)
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  2. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  3. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  4. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  5. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  6. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  7. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  8. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  9. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  10. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    MrReset | 07:39

  2. Re: Für das gebotene ist der Preis einfach zu hoch.

    Kakiss | 07:27

  3. Re: Manchmal bin ich Mercedes für Ihre Pfusch...

    ronlol | 07:21

  4. Re: VW kooperiert in dem Bereich

    nf1n1ty | 07:20

  5. Re: TF2 schlechter als TF1

    linuxGNU | 07:06


  1. 07:41

  2. 18:02

  3. 17:38

  4. 17:13

  5. 14:17

  6. 13:21

  7. 12:30

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel