Artwork "Mönch" aus Diablo 3
Artwork "Mönch" aus Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Hitfox Händler liefert bezahlte Sammleredition von Diablo 3 nicht

Knapp eine Woche vor der Veröffentlichung von Diablo 3 verärgert ein Onlinehändler seine Kunden: Er kann nicht alle der teils schon weit im Voraus bezahlten Collector's Editionen liefern.

Anzeige

Das Angebot war wohl zu gut: Erst für rund 60 Euro, später auch für einen etwas höheren Betrag hatte der Berliner Onlinehändler Hitfox die Collector's Edition von Diablo 3 verkauft - die unverbindliche Preisempfehlung des Publishers liegt bei rund 90 Euro. Die Kunden mussten bei Hitfox im Voraus bezahlen. Trotzdem haben sie nun eine Woche vor Veröffentlichung des Actionrollenspiels die Nachricht bekommen, dass der Händler keine ausreichend große Menge der Sammleredition erhalten habe.

"Leider haben wir nun erfahren, dass die ursprünglich angenommene Liefermenge nicht eingehalten werden kann. Daher können nicht alle unsere Kunden eine Collector's Edition bekommen - leider gehörst du dazu. Wir bedauern das sehr!", informiert Hitfox betroffene Kunden per Mail, so die Fanseite Indiablo.de.

Die verhinderten Käufer können sich dann aussuchen, ob sie die normale Fassung von Diablo 3 mit einem Rabatt von 15 Euro für rund 45 Euro möchten, oder ob sie ganz von dem Kauf zurücktreten. In beiden Fällen gibt es einen Gutschein über 10 Euro für den nächsten Kauf. Nach Angaben von Hitfox wurde im Losverfahren darüber entschieden, wer die Collector's Edition bekommt und wer nicht.

Für die Spieler ist der Vorfall vor allem deshalb ärgerlich, weil die Sammlerversion so kurz vor dem Start des Spiels nur noch mit sehr viel Glück im Handel zu finden ist. Bei Amazon ist sie ausverkauft, bei eBay wird sie für deutlich mehr als 100 Euro angeboten. Vielen Spielern ist sie deshalb wichtig, weil sie sonst nicht erhältliche Ingame-Inhalte für Diablo 3, World of Warcraft und Starcraft 2 enthält.

Dazu gibt es Goodies wie eine Disk mit einem "Making of", eine CD mit dem Soundtrack von Diablo 3 und einen 4-GByte-USB-Seelenstein, auf dem sich die Vollversionen von Diablo 2 und der Erweiterung Lord of Destruction befinden.

Auf Facebook gibt es inzwischen eine Gruppe mit betroffenen Kunden, und auch im offiziellen Forum von Diablo 3 bei Blizzard haben meist empörte Spieler ihrem Ärger auf derzeit 14 Seiten Luft gemacht.


InsideOut 24. Jul 2012

Wahrscheinlich hast du die Email aus irgendwelchen Gründen nicht erhalten, rausgeschickt...

Miller 12. Mai 2012

Nur schlecht das du absolut nicht nachgedacht hast! Definiere doch bitte mal eine Woche...

Miller 12. Mai 2012

Ich denke jeder der das Thema jetzt verfolgt hat weiß was Phase ist und macht jede...

Gwanun 11. Mai 2012

Da scheint sich Amazon doch noch aufgerauft zu haben: http://diablo3.gamona.de/2012/05...

Miller 11. Mai 2012

Zu diskutieren macht keinen Sinn!

Kommentieren




Anzeige

  1. Junior Developer (m/w) SAP New Technologies
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  2. Mitarbeiter (m/w) im Einzelhandels-Support
    dennree GmbH, Töpen
  3. App-Entwickler für Sport- und Fitness-Geräte (m/w)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Mitarbeiter Customer Support (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Noah [3D Blu-ray]
    12,97€
  2. Trash-Filme zum Sonderpreis
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Die Unfassbaren, Escape Plan, RED 2, Braveheart, Fast & Furious 6, Titanic)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hello, Marit Hansen

    Bye-bye, Thilo Weichert

  2. Mojang

    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

  3. Internet

    Cisco kauft OpenDNS

  4. EU erlaubt Spezialdienste

    Wie tot ist die Netzneutralität wirklich?

  5. MX5

    Meizu stellt neues Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner vor

  6. Finanzierungsrunde

    Uber macht mehr Verlust als Umsatz

  7. Batman Arkham Knight im Test

    Es ist kompliziert ...

  8. Wikileaks

    NSA spionierte offenbar Frankreichs Wirtschaft aus

  9. Spiele-Linux

    Valve zeigt Vorschau auf neue SteamOS-Version

  10. Microsoft

    Neue Preview von Windows 10 ändert einiges



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Kingdom Come Deliverance: Der Mittelalter-Simulator
Kingdom Come Deliverance
Der Mittelalter-Simulator
  1. Star Citizen Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Leider immer noch unbrauchbares Startmenü

    BenediktRau | 01:22

  2. Re: ja leck mich fett

    BenediktRau | 01:21

  3. Re: Der gemeine unreflektierte Wahlboter ...

    Eheran | 01:15

  4. Re: CalDav, offene Standarts, Support?

    F4yt | 00:52

  5. Re: Werbung verbieten

    Opferwurst | 00:33


  1. 17:58

  2. 17:18

  3. 17:11

  4. 16:55

  5. 15:44

  6. 15:38

  7. 14:08

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel