Anzeige
U1 mit Dual-SIM-Technik
U1 mit Dual-SIM-Technik (Bild: Hisense)

Hisense U1 Android-Smartphone mit Dual-SIM-Funktion für 170 Euro

Der chinesische Hersteller Hisense will noch im September 2012 in den deutschen Smartphonemarkt einsteigen. Den Anfang macht das U1 für 170 Euro, ein Android-Smartphone mit Dual-SIM-Technik für Einsteiger.

Anzeige

Noch im September 2012 will Hisense die beiden Android-Smartphones U1 und U2 auf den deutschen Markt bringen. Bisher ist Hisense hierzulande noch nicht im Smartphonesegment aktiv, bereitet aber gerade die Marktausdehnung nach Europa vor. Beide Modelle gibt es bereits in Asien und Südamerika.

  • U1 (Quelle: Hisense)
  • U1 (Quelle: Hisense)
  • U1 (Quelle: Hisense)
  • U2 (Quelle: Hisense)
  • U2 (Quelle: Hisense)
  • U2 (Quelle: Hisense)
  • U4 (Quelle: Hisense)
  • U4 (Quelle: Hisense)
  • U4 (Quelle: Hisense)
  • U4 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
  • U5 (Quelle: Hisense)
U1 (Quelle: Hisense)

Alle vorgestellten Smartphones von Hisense sind mit Dual-SIM-Technik ausgestattet. Dadurch lassen sich beispielsweise geschäftliche von privaten Telefonaten trennen, ohne dass dafür zwei Mobiltelefone erforderlich wären. Ferner kann die Dual-SIM-Technik dazu verwendet werden, bei Problemen mit der Netzabdeckung einen anderen Mobilfunknetzbetreiber zu wählen. Auf Reisen im Ausland kann eine örtliche SIM-Karte genutzt werden, um hohe Roaminggebühren zu umgehen und vor Ort zu günstigeren Preisen zu telefonieren oder das mobile Internet zu nutzen.

U1 mit 3,5-Zoll-Touchscreen

Das U1 hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera auf der Gehäuserückseite. Eine Frontkamera gibt es aus Kostengründen nicht. Im Smartphone steckt ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 800 MHz.

Es unterstützt die beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz, Tri-Band-GSM (900, 1.800 und 1.900 MHz), GPRS, EDGE und HSPA und läuft noch mit dem mittlerweile veralteten Android 2.3.6 alias Gingerbread. Zu einem Update auf Android 4.x gibt es noch keine Informationen. Auch das U2 wird mit Gingerbread ausgeliefert.

U2 kommt mit 1-GHz-Prozessor

Ein Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 4 Zoll steckt im U2. Das Display liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Im U2 kommt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus zum Einsatz und auf der Gerätevorderseite gibt es eine 0,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonate. Der verwendete Qualcomm-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1 GHz. Im Unterschied zum U1 gibt es Quad-Band-GSM sowie Tri-Band-UMTS in den Frequenzen 850 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz.

Das U1 soll für 170 Euro im September 2012 auf den Markt kommen. Dann soll es auch das U2 für 200 Euro geben.

Smartphones mit Ice Cream Sandwich kommen im März 2013

Erst Ende des ersten Quartals 2013 folgen dann die besser ausgestatteten Modelle U4 und U5. Zu welchen Preisen diese dann auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt. Das U4 wird einen 4 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln haben, während im U5 ein 4,5 Zoll großes IPS-Display steckt. Der U5-Touchscreen liefert eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln.

Die wesentliche Ausstattung der beiden Modelle ist gleich. In beiden Smartphones befindet sich ein Dual-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit einer Taktrate von 1 GHz läuft und es stehen 512 MByte RAM zur Verfügung. Es gibt jeweils eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie eine 0,3-Megapixel-Kamera auf der Gehäusevorderseite. Sowohl das U4 als auch das U5 werden mit dem veralteten Android 4.x alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Obwohl die Geräte erst Ende 2013 kommen, erscheinen sie nicht gleich mit Android 4.1 alias Jelly Bean.

Alle Modelle bieten Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR, einen GPS-Empfänger, einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, haben 4 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Zu Größe, Gewicht und Akkulaufzeit liegen von den vier Modellen noch keine Angaben vor.


eye home zur Startseite
thps 05. Sep 2012

Ich finde es ziehmlich krass das CS schon veraltet ist :) . Auf wie vielen Smartphones...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. IT System- und Prozessberater/-in
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  3. IT-Service Mitarbeiter (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. Spezialist (m/w) SAP SD
    Continental AG, Eschborn

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: Battleborn stark reduziert
    ab 29,97€
  3. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: Notausstieg möglich ?

    Kleine Schildkröte | 01:12

  2. Re: Scramjet?

    486dx4-160 | 01:09

  3. Re: Ahoj! Vernunft in Sicht!

    Nogul | 01:07

  4. Re: Verschandelung gibt's schon überall

    DrWatson | 01:02

  5. Telekomik

    bombinho | 00:54


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel