Abo
  • Services:
Anzeige
3D-Drucker werden zunehmend beim Prototyping eingesetzt.
3D-Drucker werden zunehmend beim Prototyping eingesetzt. (Bild: Ultimaker)

Hewlett-Packard: Im Sommer kommen die 3D-Printer

HPs Chefin Meg Whitman hat auf der diesjährigen Aktionärsversammlung den Einstieg des Unternehmens in den 3D-Druckermarkt angekündigt.

Anzeige

"Wir sind dran", sagte Meg Whitman den HP-Aktionären und meinte damit die Vorbereitungen für eine "große Technologie-Ankündigung" im Juni, auf der die 3D-Drucker vorgestellt werden sollen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat HP eine Reihe von Problemen gelöst, die das Unternehmen bislang von einem Einstieg in diesen Zukunftsmarkt abgehalten haben.

Insbesondere soll es Probleme mit den Substraten gegeben haben, die nicht dauerhaft genug waren. Whitmans Einschätzung nach wird sich der Absatz von 3D-Druckern auf große Unternehmen konzentrieren, die diese Systeme für Prototypen und Fertigungsteile einsetzen werden. Zulieferbetriebe wie Flextronics nutzen 3D-Drucker bereits, um die zu erstellenden Teile vorab den Kunden als 3D-Prototyp vorzulegen.

Schon im Februar hatte HPs Chief Technology Officer Martin Fink in einem Blog auf HPs Aktivitäten hingewiesen. "Wir verfolgen derzeit verschiedene Wege beim 3D-Drucken, und wir werden hier noch eine bedeutende Rolle einnehmen", schrieb er damals.

3D-Drucker schon für 500 US-Dollar

Das HP-Management glaubt, dass der Weltmarkt für 3D-Drucker und die zugehörige Software und die Dienstleistungen von 2,2 Milliarden im Jahr 2012 auf 11 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 anwachsen werden. Die Marktforscher von IDC gehen davon aus, dass in diesem Jahr 67 Prozent mehr 3D-Drucker verkauft werden als im vergangenen Jahr. Folglich wird viel Geld in diese Technologie investiert. Hierbei handelt es sich meistens um Wagniskapital, das in junge Firmen fließt, die damit vor allem einen Massenmarkt für das 3D-Drucken ansprechen wollen. Beispielsweise stellte die Firma XYZ-Printing auf der jüngsten CES-Messe ihren 3D-Drucker da Vinci 1.0 vor, der nur 500 US-Dollar kostet. Der Drucker richtet sich vor allem an kleinere Produktdesigner-Studios, die damit schnell ihre Prototypen produzieren können.


eye home zur Startseite
edgario 26. Mär 2014

ich finde es ist klasse das solche Drucker auf den Markt kommen, als Modellbauer kann ich...

DER GORF 20. Mär 2014

Ja, ich bin auch schon ganz aufgeregt, dann kann man sich endlich mal wieder ganze Nächte...

Eckstein 20. Mär 2014

Die Probleme werden doch wohl nicht der Natur sein, dass man neue Substrate finden muss...

Anonymer Nutzer 20. Mär 2014

...möchte man damit etwa das Sommerloch stopfen? [-_______________-]

Bernie78 20. Mär 2014

Haha, sehr gut. Aber der Goldstaub hätte ja wenigstens noch einen Goldanteil.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Cellent Finance Solutions AG, Stuttgart
  3. über Robert Half Technology, München
  4. Concardis GmbH, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
Weltraumforschung
DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test: Ein Oneplus Three, zwei Systeme
OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test
Ein Oneplus Three, zwei Systeme
  1. Android-Smartphone Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen
  2. Oneplus Three Update soll Speichermanagement verbessern
  3. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three

Kritische Infrastrukturen: Wenn die USV Kryptowährungen schürft
Kritische Infrastrukturen
Wenn die USV Kryptowährungen schürft
  1. Ripper Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus
  2. Ransomware Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
  3. Livestreams Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner

  1. Re: irgendwie komisch

    Trockenobst | 01:23

  2. Re: Verlage die Geld wollen....

    Trockenobst | 01:19

  3. Re: Los schickt das Ding da hoch...

    teenriot* | 01:12

  4. 841N(D) und WF2419 fehlen hier...

    fuddadeluxe | 01:07

  5. Ob die behindert sind...

    petergriffin | 01:02


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel