HEVC: Fernmeldeunion gibt Videostandard H.265 frei
Fernsehhersteller haben auf der CES 2013 hochauflösendes Fernsehen präsentiert. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

HEVC Fernmeldeunion gibt Videostandard H.265 frei

Die Internationale Fernmeldeunion hat den Nachfolger des Video-Kompressionsstandards H.264 offiziell freigegeben. Mit H.265 können Ultra-HD-Videos mit niedriger Datenrate übertragen werden.

Anzeige

Die Internationale Fernmeldeunion (Itu) hat den Video-Kompressionsstandard H.265 freigegeben. Der Nachfolger von ITU-T H.264/MPEG-4 AVC soll bei hohen Auflösungen wie 1080p etwa halb so große Dateien erzeugen - bei gleicher Bildqualität. Der offizielle, von der Itu vergebene Name lautet High Efficiency Video Coding (HEVC).

Profitieren könnten von HEVC vor allem Besitzer von mobilen Geräten, deren Bandbreite beschränkt ist. Auch in Breitbandnetzwerken hat der neue Kompressionsstandard Vorteile: Theoretisch lassen sich damit doppelt so viele Fernsehsender bei gleicher Bandbreite ausstrahlen, ohne dass die Bildqualität leidet.

Der Chiphersteller Broadcom hatte auf der CES 2013 einen Video-Decoder-Chip für Ultra-HD-TV vorgestellt, der HEVC unterstützt. Weitere Anbieter wie Cyberlink, Ericsson, Mitsubishi und NHK arbeiten ebenfalls an Implementierungen des Codecs in ihre Hardware.

Erste Geräte werden wohl erst Mitte 2014 erscheinen. Zumindest Broadcom plant eine Massenproduktion seines Chips mit HEVC-Unterstützung für diesen Zeitraum.

Die ITU setzt unterdessen die Arbeit an Erweiterungen für HEVC fort. Ein wichtiges Element ist das Scalable Video Coding (SVC). Damit soll ein Video-Bitstrom erzeugt werden können, der in Schichten strukturiert ist. Geräte könnten mit nur einem Bitstrom optimal versorgt werden.


dopemanone 28. Jan 2013

1. versteh ich auch nicht. 2. MediaPlayerClassic HomeCinema

Lala Satalin... 28. Jan 2013

Basiert bestimmt auf Theora.

WolfgangS 28. Jan 2013

Praktisch hat er recht. Wo ein x86 noch mit Softwaredekodierung weiterlaufen kann, ist...

Seitan-Sushi-Fan 27. Jan 2013

Das frei wie in freigeben. Schau in's Lexikon, wenn du die Bedeutung von freigeben nicht...

Atalanttore 27. Jan 2013

Eine Webseite für x265 gibt es schon. http://x265.net/

Kommentieren


Antary / 28. Jan 2013

H.265 offiziell veröffentlicht

Giga Tags / 27. Jan 2013

#Netznews im Überblick – Teil 4



Anzeige

  1. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  2. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  3. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München
  4. SAP-Berater verschiedene Module (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel