Anzeige
"Robocops" in Hessen im Einsatz
"Robocops" in Hessen im Einsatz (Bild: Innnenministerium Hessen)

Hessen: Mehr Polizisten mit Body-Cams ausgestattet

Als erstes Bundesland stattet Hessen die Polizei mit Body-Cams aus. Andere Länder sollen dem schwarz-grünen Vorbild folgen. Gefilmtes wird angeblich später meist wieder gelöscht. Eine Kennzeichnungspflicht für die Polizei wollte die CDU jedoch nicht.

Anzeige

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) gab die Ausweitung des Body-Cam-Pilotprojekts der Polizei auf die Städte Wiesbaden und Offenbach bekannt. Nach den Erfahrungen in Frankfurt starte das Projekt damit nun in zwei weiteren hessischen Städten. Hessen ist bundesweit das erste Land, das die Body-Cam zum Schutz von Polizeibeamten einsetzt.

Die Body-Cam-Technik solle "speziell in Nachtdiensten und an Wochenenden zum Einsatz kommen", erklärte Beuth. In dem schwarz-grün regierten Bundesland seien im vergangenen Jahr insgesamt 1.710 Strafanzeigen wegen Übergriffen auf Polizisten gestellt worden. Doch nur vier Polizisten wurden dabei verletzt. Die Angriffe ereigneten sich größtenteils an den Wochenenden auf öffentlichen Straßen und Plätzen, in der Zeit zwischen 21 Uhr und 4 Uhr. 46 Prozent der Tatverdächtigen standen bei den Angriffen unter Alkoholeinfluss.

In Frankfurt sei durch das Tragen der Body-Cams die Zahl der Angriffe in einem halben Jahr von 27 auf 20 Fälle zurückgegangen. "Polizeien aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem europäischen Ausland haben sich in den vergangenen Wochen bei der Polizei Hessen über das Projekt Body-Cam informiert und prüfen ebenfalls entsprechende Vorhaben", so Beuth.

Jeder Polizist mit einer Body-Cam müsse eine entsprechende Weste mit der Aufschrift Videoüberwachung tragen. Die Polizisten dürften ausschließlich Bilder aufnehmen, es gäbe keine Tonaufzeichnungen.

Das Videomaterial müsse nach Einsatzende unverzüglich gelöscht werden, wenn es nicht als Beweis für eingeleitete Strafanzeigen diene. Die Landtagsfraktionen der Grünen befürwortet die Ausweitung des Pilotprojekts.

Gegen eine Kennzeichnungspflicht von Polizisten mit Namensschild oder Identifikationsnummern hatte sich die hessische CDU dagegen lange energisch gewehrt. Dadurch werde "ein tiefes Misstrauen und Unbehagen" gegenüber den Polizisten ausgedrückt. Die Grünen setzten dies in den Koalitionsverhandlungen gegen die CDU durch.


eye home zur Startseite
Stefan_Roeder 05. Mai 2014

> Letztlich machen die Polizisten grundlos genau das, was Demonstranten Du hast mich...

DJ_Ben 04. Mai 2014

Ich glaube dieser Beschützerinstinkt ist schon nachvollziehbar, aber es hat relativ...

specialsymbol 04. Mai 2014

Was auch sein könnte (und ich für gar nicht so unwahrscheinlich halte): Da ab jetzt...

Moe479 03. Mai 2014

nachtrag: ich bin studierter und gelernter (fach)informatiker, und selbst ich der eine...

ploedman 03. Mai 2014

Wenn die Cam keine passenden Filter für Infrarot hat, dann könnte man mit Caps rum laufen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin
  2. Software Engineer Java (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg
  4. Produktmanager industrielle Datenkommunikation (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements 14 (PC/Mac)
    69,90€ inkl. Versand
  3. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  2. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  3. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  4. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  5. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  6. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden

  7. Darknet-Handel

    Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  8. HTML5 Video

    Chrome-Bug hebelt Web-DRM aus

  9. Langer Marsch

    Chinas neue Raumfahrt

  10. Sicherheitslücke

    Lenovo warnt schon wieder vor vorinstallierter Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Re: lächerlich

    Muhaha | 16:40

  2. Re: ÖRR ja, aber bitte nicht so!

    chromosch | 16:40

  3. Re: Ich sehe folgendes Problem

    TTX | 16:39

  4. Re: warum die selbstfahrenden Autos noch lange...

    FreiGeistler | 16:37

  5. Datennutzung und Datenvolumen

    Axido | 16:36


  1. 16:40

  2. 16:18

  3. 16:00

  4. 15:47

  5. 15:41

  6. 15:14

  7. 14:47

  8. 14:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel