Heron: Deutschland will israelische Drohnen zur Küstenüberwachung
Die IAI Heron beim Start (Bild: Jose Ruiz, U.S. Southern Command Public Affairs/ Public Domain)

Heron Deutschland will israelische Drohnen zur Küstenüberwachung

Das Innenministerium plant den Einsatz der Aufklärungsdrohne Heron aus Israel zur Überwachung deutscher Küsten. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Eine Simulation wurde bereits erfolgreich abgeschlossen.

Anzeige

Die 8,5 Meter lange Aufklärungsdrohne Heron des israelischen Herstellers Israel Aerospace Industries (IAI) soll nach Plänen des Innenministers Hans-Peter Friedrich (CSU) von der Bundespolizei eingesetzt werden. Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Zeitung "Die Welt" bestätigte, werden Möglichkeiten des Einsatzes der Drohnen zur Küstenüberwachung deutscher Küsten erprobt.

"Wir haben den Einsatz einer Flugdrohne erfolgreich simuliert," sagte Andreas Schütz, Sprecher des DLR der "Welt". Die Simulation soll am DLR-Standort in Braunschweig kurz vor Weihnachten stattgefunden haben. Dabei wurde geprüft, wie das System zusammen mit der Luftüberwachung und mit Rettungsfliegern genutzt werden kann.

Die Heron wird mit einem Vierzylinder-Benzinmotor samt Propeller betrieben und fliegt Geschwindigkeiten von rund 100 bis 200 km/h. Die maximale Flughöhe liegt bei 9.000 Metern. Das Fluggerät kann maximal 24 Stunden fliegen und folgt auf Wunsch vollautomatisch per GPS einem vorgegebenen Kurs. Auch der manuell gesteuerte Flug von einer Bodenstation aus ist möglich. Die Nutzlast darf nicht schwerer als 250 kg sein und umfasst sowohl Radar als auch Infrarot und Kameras. Die Aufklärungsdaten werden wahlweise per Richtfunk oder über ein Satellitenrelais übertragen.

Das Innenministerium arbeitet im Bereich der Drohnenaufklärung auch mit der spanischen Küstenwache zusammen. Im Sommer 2013 sollen gemeinsame Testflüge über spanischem Territorium durchgeführt werden.

Die Heron wird bereits im Rahmen eines Leasingvertrags mit Israel von der Bundeswehr in Afghanistan zur Gefechtsfeldaufklärung und zur Überwachung von Brennpunkten eingesetzt.


JanRoessner 10. Jan 2013

Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass in der Drohnentechnologie die Zukunft liegt und...

elgooG 02. Jan 2013

Nachdem schon mehrfach eine breite illegale Handyüberwachung auf Demos gemacht wurden...

benji83 30. Dez 2012

"Die Bundesregierung hat heute ihren Rüstungsexportbericht für das Jahr 2011...

hänschenklein 29. Dez 2012

Doch, "die Cessna" hat mit Sicherheit einen.

Trollinger 29. Dez 2012

Meiner Meinung nach muss man strikt den Glauben von Israel unterscheiden. Ich habe...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist (m/w) EDV-Organisation
    Volksbank Müllheim eG, Müllheim
  2. Programmierer für SPS und Roboter (m/w)
    KOCH Industrieanlagen GmbH, Dernbach
  3. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  4. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  2. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  3. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  4. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  5. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  6. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  7. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  8. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  9. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören

  10. Prämien in Deutschland

    BSA zahlt Kopfgeld für Hinweise auf illegale Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Test The Evil Within: Horror mit Hindernissen
Test The Evil Within
Horror mit Hindernissen
  1. Let's Player Gronkh und die Werbung für das Böse
  2. The Evil Within Baden in Blut ab 18

Datenschutz: Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
Datenschutz
Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
  1. Umfrage Nutzer nehmen Abschied von privaten Mails
  2. Gratistelefonie Whatsapp-Anruffunktion soll mit nächstem Update kommen
  3. Whatsapp-Alternative Line will den deutschen Markt erobern

    •  / 
    Zum Artikel