Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen.
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen. (Bild: Henn-na Hotel)

Henn-na Hotel: In Japan eröffnet ein Roboterhotel

Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen.
Neues Hotel in Japan: Roboter sollen über 90 Prozent der Aufgaben übernehmen. (Bild: Henn-na Hotel)

In einem Hotel wie diesem ist Trinkgeld nicht angebracht, seine Angestellten dürften sich eher über Strom als über Bargeld freuen. Denn das Personal des Henn-na Hotel, das im Sommer in einem Themenpark in Japan öffnen wird, besteht aus Robotern.

Die einzigen Menschen im Henn-na Hotel, auf Deutsch etwa: Weiterentwicklungs- oder Fortschrittshotel, werden also die Gäste sein. Alle Schlüsselfunktionen sollen von Maschinen übernommen werden. Bei manchen ist das durchaus sinnvoll, etwa beim Tragen des Gepäcks oder beim Saubermachen der Zimmer. Roboter am Empfang hingegen dürften eher gewöhnungsbedürftig sein.

Anzeige
  • Das Henn-na Hotel im Themenpark Huis Ten Bosch eröffnet im Juli. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Menschliches Personl gibt es nicht: Am Empfang sitzen Roboter. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Auch andere Dienstleistungen, wie etwa das Tragen des Gepäcks, übernehmen Maschinen. (Bild: Henn-na Hotel)
  • Schlüsselkarten wird es nicht geben: Die Türen werden biometrisch, per Gesichtserkennung, geöffnet. (Bild: Henn-na Hotel)
Das Henn-na Hotel im Themenpark Huis Ten Bosch eröffnet im Juli. (Bild: Henn-na Hotel)

Tür erkennt den Gast

Hinzu kommen weitere Systeme, die die Abläufe nach Angaben des Betreibers vereinfachen und effizienter machen sollen. Dazu gehören beispielsweise automatische Türschlösser. Der Gast erhält keine Schlüsselkarte, sondern es wird ein Foto von ihm aufgenommen und im System hinterlegt. Die Zimmertür wird durch Gesichtserkennung entriegelt. Gäste, die sich nicht fotografieren lassen wollen, können aber auch eine Schlüsselkarte bekommen.

Das Roboter-Hotel entsteht im Themenpark Huis Ten Bosch in Sasebo in der Präfektur Nagasaki im Südwesten der Insel Kyushu. Der Park soll den Besuchern anhand von in Originalgröße erbauten Häusern die Niederlande vorstellen. In der Nähe, in Hirado, richteten die Niederländer 1609 den ersten Handelsposten in Japan ein.

Roboter sollen fast alle Arbeiten erledigen

"Wir werden das effizienteste Hotel der Welt eröffnen", sagte Hideo Sawada, Chef der Parkbetreibergesellschaft, nach einem Bericht der japanischen Tageszeitung Japan Times. "Wir wollen, dass in Zukunft mehr als 90 Prozent der Hoteldienstleistungen von Robotern erledigt werden."

Das Henn-na Hotel wird 72 Zimmer haben und soll am 17. Juli 2015 eröffnen. Der Betreiber plant schon weiter: Im kommenden Jahr will er das Hotel um ein zweites Gebäude mit ebenso vielen Zimmern erweitern.


eye home zur Startseite
freddypad 08. Feb 2016

Nette Idee, die aber gerade bei der von Dir angesprochenen fiktiven Star Trek Welt, die...

wp (Golem.de) 15. Apr 2015

Danke für den Hinweis - ich habe die entsprechende Stelle entschärft. wp (Golem.de)

Zwangsangemeldet 14. Apr 2015

Dazu müssten die Leute, denen jetzt die Produktionsanlagen gehören, die dann auf...

mnementh 14. Apr 2015

Genau die Szene meine ich. Get Smart ist eine herrliche Serie.

DrWatson 14. Apr 2015

Ich vermute mal, dass das ganz un-SciFi-mäßig von Menschen gemacht wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, München
  2. afb Application Services AG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 110,00€
  2. ab 229,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  2. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  3. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky Steam wehrt sich gegen Erstattungen
  2. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  3. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline

­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

  1. Re: Recht hat der Mann!

    Atalanttore | 04:49

  2. Re: Rauchmelder der endscheidet ob es brennt...

    Pjörn | 04:45

  3. Re: 2 gleiche Displays

    Pjörn | 04:08

  4. Re: Geilste Teile ever

    amagol | 03:16

  5. Re: Wer braucht die Telekom?

    GenXRoad | 03:16


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel