Das Rathaus in Helsinki
Das Rathaus in Helsinki (Bild: David Holt - CC-BY-SA 2.0)

Helsinki Openoffice.org teurer als proprietäre Lösung

Die Stadtverwaltung Helsinki soll eine Migration zu Openoffice.org mehr als 21 Millionen Euro kosten. Die FSFE bezweifelt dies stark, erhält aber keine Details zur Berechnung, die von Gartner stammt.

Anzeige

Nach einer Testphase von Openoffice.org im Jahr 2011 ist der Stadtverwaltung Helsinki ein Einsatz der freien Office-Lösung schlicht zu teuer. Über eine Dauer von sieben Jahren soll Openoffice.org 21,5 Millionen Euro kosten, das sind 74 Prozent mehr als die Weiternutzung von Microsoft Office. Die Free Software Foundation Europe (FSFE) bezweifelt die Kosten, erhält aber auch keine Auskunft über deren Zustandekommen.

Analyse von Gartner

Bereits im April dieses Jahres kritisierte die FSFE die Berechnung, welche auf einer Analyse von Gartner beruht. Details zu dem Bericht von Gartner gibt die Stadt Helsinki der FSFE aber nicht preis. Die FSFE versuchte, über das finnische Informationsfreiheitsgesetz an die Kalkulationen zu gelangen und zeigt sich nun enttäuscht über das Verhalten der Stadt.

Die FSFE akzeptiere zwar, dass der Stadt das Geschäftsgeheimnis wichtiger sei als die Interessen der Einwohner. Zumindest die Grundlagen wie die veranschlagten Kosten pro Arbeitsplatz sollten jedoch bereit stehen, fordert die FSFE.

Test auf 23.000 Rechnern

Seit Februar 2011 nutzen 600 gewählte Politiker Openoffice.org als einzige Office-Suite. Darauf folgte die Parallelinstallation des Programms auf etwa 22.500 Arbeitsplätzen der öffentlichen Verwaltung.

Laut FSFE zeigten sich zum Ende des Tests im Dezember etwa drei Viertel der Benutzer zufrieden mit der freien Lösung und sahen keinen Grund, Microsoft Office weiter zu benutzen. Das mit Abstand größte Problem der Beamten bestand darin, die proprietären Formate richtig zu öffnen.

Während die Stadt Helsinki eine vollständige Migration aufgrund der Kosten ablehnt, versuchen 50 der 85 Stadträte Helsinkis, die Stadt davon zu überzeugen, die bestehenden Openoffice-Installationen mit einer aktuellen Libreoffice-Version zu ersetzen.


SSD 25. Jul 2012

SSH-Tunnel? Welche PuTTY-Tricks gäbe es denn sonst noch in diesem Bereich?

ruamzuzler 18. Jul 2012

Davon abgesehen - wie sind die Kosten zusammengesetzt? Eine neue Office-Version muss man...

morecomp 18. Jul 2012

Mit Makros hab ich keine Ahnung aber sonst konnte ich wirklich alles importieren bisher...

Technikfreak 18. Jul 2012

Unter CloudLinux gibt es schon sowas. Ich denke aber, dass dies dann auch auf die...

samy 17. Jul 2012

Also erstens sind Ribbons nicht so schlecht, nach kurzer Eingewöhnungszeit finde man die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  3. Fachinformatiker (m/w)
    ADAC TruckService GmbH & Co. KG, Laichingen
  4. Junior Anwendungsentwickler (m/w)
    ABLE Management Services GmbH, Gummersbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€
  2. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  2. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  3. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff

  4. EA Sports

    Fifa 16 bietet Frauenfußball

  5. Squad

    Geistiger Nachfolger von Project Reality sucht Soldaten

  6. Firefox

    Mozilla beginnt, Addons zu signieren

  7. Samsung

    Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones

  8. A10-7870K

    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

  9. Intelligente Scanner-App

    Office Lens für Android gibt es im Play Store

  10. Freifunker

    Offene Funknetze von neuer Vorratsspeicherung betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Re: Wer will das denn sehen?

    azeu | 18:12

  2. Online nicht alle Filme verfügbar?

    Zeussi | 18:10

  3. Re: beachtlich

    SelfEsteem | 18:10

  4. Re: Herr Schulz hat völlig Recht...

    divStar | 18:05

  5. Re: Ist das eine Bullshit-Studie?

    Moe479 | 18:05


  1. 17:54

  2. 16:40

  3. 16:37

  4. 15:17

  5. 14:53

  6. 14:32

  7. 14:05

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel