Abo
  • Services:
Anzeige
Ultrastar He6 mit 7 Scheiben
Ultrastar He6 mit 7 Scheiben (Bild: HGST)

Helium-Festplatte HGST liefert Ultrastar He6 mit 6 TByte aus

HGST liefert Festplatten mit einer Kapazität von 6 TByte aus. Diese sind komplett mit Helium gefüllt, verfügen über sieben Platter, sind aber leichter, sparsamer und kühler als herkömmliche 3,5-Zoll-Festplatten mit 4 TByte.

Anzeige

Im September 2012 kündigte die heute zu Western Digital gehörende ehemalige Festplattensparte von Hitachi (HGST) mit Helium gefüllte Festplatten an und versprach, damit Speicherkapazitäten von 5,6 TByte und mehr zu erreichen. Nun liefert HGST mit der Ultrastar He6 seine erste Helium-Festplatte mit einer Kapazität von 6 TByte aus.

  • Ultrastar He6 mit Heliumfüllung und 7 Scheiben
Ultrastar He6 mit Heliumfüllung und 7 Scheiben

Die Füllung der Festplatten mit Helium, die HGST als "Helioseal" bezeichnet, verspricht einige Vorteile, denn die Dichte von Helium beträgt nur rund ein Siebtel der Dichte von Luft. Dadurch entstehen wesentlich geringere Strömungseffekte, denen die rotierenden Plattenstapel ausgesetzt sind, wodurch wesentlich weniger mechanische Kraft auf den Motor wirkt. Auch die Strömungskräfte, die a die Trägerarme einwirken, mit denen die Köpfe über den Datenspuren positioniert werden, werden reduziert, was Vibrationen verringert. Das ermöglicht es, letztendlich mehr Scheiben (Platter) in einem Gehäuse unterzubringen und die Datendichte auf den einzelnen Scheiben zu erhöhen. Darüber hinaus sollen geringere Scherkräfte und die effizientere Wärmeleitung von Helium dazu führen, dass das Laufwerk kühler und leiser im Betrieb ist.

In der 3,5-Zoll-Festplatte Ultrastar He6 kommen so sieben Platter zum Einsatz. Sie wiegt 640 Gramm, benötigt im Idle-Modus 5,3 Watt und soll im Betrieb 4 bis 5 °C kühler sein als eine 3,5-Zoll-Platte mit fünf Scheiben und Luftfüllung sowie 5 TByte.

Laut HGST wird die Ultrastar He6 derzeit von einigen Serverherstellern und großen Internetunternehmen wie HP und Netflix evaluiert. Wann und zu welchem Preis sie regulär im Handel landen soll, verriet das Unternehmen nicht. Offiziell ist die Ultrastar He6 ab sofort verfügbar.

Nachtrag vom 4. November 2013, 15:00 Uhr

HGST will die Ultrastar He6 in zwei Varianten, mit SATA- oder SAS-Anschluss mit jeweils 6 GBit/s, auf den Markt bringen. Die MTBF (Mean Time Between Failure) wird mit 2 Millionen Stunden angegeben. Die Leistungsaufnahme im Idle-Modus soll bei der SAS-Version bei den zuvor genannten 5,3 Watt liegen, bei der SATA-Version bei 5,7 Watt.


eye home zur Startseite
Kampfmelone 05. Nov 2013

Soll ja Leute geben, die dort wichtige Arbeit drauf haben, oder Fotos mit Erinnerungen...

Argh 05. Nov 2013

Ich habe sowohl Privat als auch beruflich viele WD, Seagate und Samsung Platten verbaut...

n8c 05. Nov 2013

:D

tribal-sunrise 04. Nov 2013

hihi ok - des ja geil - muss ich mir gleich mal durchlesen - hab das Heft noch nicht geladen.

ji (Golem.de) 04. Nov 2013

Da hat wohl irgendwo eine Autokorrektur reingepfuscht. Es sind Scherkräfte, nicht...


Schottenland.de / 04. Nov 2013

externe Festplatten - aktuelle Empfehlungen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Blankenstein, Arneburg
  2. Multitest elektronische Systeme GmbH, Rosenheim
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  4. Takata AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Wäre toll wenn sie es schafffen wüden

    Niaxa | 23:39

  2. Re: Wird Zeit zu wechseln

    MrMoneypenny | 23:39

  3. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    1ras | 23:37

  4. Re: Nein, die Probleme sind auch für den Preis...

    Tiberius Kirk | 23:34

  5. Re: Uhhmm wie läuft das ?

    Niaxa | 23:32


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel