Heimvernetzung PowerDVD 12 streamt auf Android und iOS

Die neue Ultra-Version von PowerDVD für Windows bringt eine Medienbibliothek mit. Daraus lassen sich Videos auf Smartphones, Tablets und DLNA-fähige Fernseher streamen. An neuen Formaten werden unter anderem MKV3D und Raw-Fotos unterstützt.

Anzeige

Mit der Version PowerDVD 12 ist die ehemals nur auf DVD-Wiedergabe spezialisierte Software von Cyberlink endgültig zu einer umfassenden Medienverwaltung geworden. Längst kann das Programm auch Blu-rays abspielen, in der neuen Version ist auch die Umwandlung von 2D-Filmen von BDs in 3D-Material möglich. Bisher klappte das nur mit DVDs.

Auch sonst setzt Cyberlink voll auf 3D, eines der neuen Formate, welche die Anwendung wiedergeben kann, ist MKV3D. In diesem Containerformat lassen sich HD-Filme mit stereoskopischem Material speichern. Auch MKV-Dateien mit 2D-Filmen und Flash-Videos (FLV) kann PowerDVD jetzt wiedergeben. Bei den Audiodateien sind FLAC und OGG hinzugekommen.

  • Funktionen zur Umwandlung in 3D
  • DLNA-Möglichkeiten mit PowerDVD 12
  • Die neu unterstützten Formate sind Rot markiert
  • Die neue Medienbibliothek
  • PowerDVD 12 kann bei DLNA sowohl als Server...
  • ... wie auch als Client dienen
Die neu unterstützten Formate sind Rot markiert

Wenig Neues bringt die Wiedergabe von Fotos, hier werden immerhin RAW-Dateien unterstützt. Eine Liste der unterstützten Kameras hat Cyberlink noch nicht veröffentlicht, in einem kurzen Test klappte aber die Wiederhabe von Nikons NEF aus einer D90 und Canons CR2 aus einer D5 Mark II. Wie bisher gibt es dabei auch viele Übergangseffekte.

Die mächtigste neue Funktion von PowerDVD 12 ist das direkte Streamen auf DLNA-Geräte. Zu einem solchen werden beim Erwerb der Ultra-Version auch Geräte mit iOS und Android, für diese ist im Kauf der Aktivierungscode einer entsprechenden App enthalten. PowerDVD arbeitet dabei als DLNA-Server, und kann seine Ausgaben auch auf die noch recht neue Kategorie der DLNA Media Renderer (DMR) streamen.

Als solche Geräte melden sich unter anderem viele moderne Fernseher in einem Heimnetzwerk an, sie melden dann dem Server, welche Formate sie verarbeiten können. Power DVD 12 soll das nach Angaben des Herstellers erkennen und beim Streamen die Inhalte automatisch transkodieren. Beim Einsatz mit Smartphones und Tablets ist es beispielsweise auch möglich, die auf diesen Geräten gespeicherten Videos direkt an einen Fernseher zu senden. Der Weg läuft dann vom Handheld über den PC, auf dem PowerDVD läuft, bis zum TV.

Keine Zwischenbildberechnung mit Blu-rays 

Dragos 01. Feb 2012

auf den artikel warte ich schon den ganzen Tag

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel