Abo
  • Services:
Anzeige
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed.
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed. (Bild: Heartbleed.com/Screenshot: Golem.de)

Heartbleed-Bug: Strato und BSI warnen Nutzer

Das BSI hat eine Woche nach Bekanntwerden des Heartbleed-Bugs erneut vor der Sicherheitslücke gewarnt. Es gebe verstärkt Scans nach der Lücke. Erstmals wurde ein Fall bekannt, in dem Heartbleed ausgenutzt worden sein soll.

Anzeige

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt noch keine Entwarnung zum jüngst entdeckten Heartbleed-Bug. Zahlreiche große Betreiber hätten bereits reagiert und Updates eingespielt sowie Zertifikate ausgetauscht. Es gebe aber weiterhin viele kleinere Webseiten, die noch keine Konsequenzen aus der Sicherheitslücke gezogen hätten. Strato empfiehlt seinen Kunden, vorsorglich ihre Passwörter zu ändern. In Kanada ist ein 19-Jähriger verhaftet worden, der die Sicherheitslücke ausgenutzt haben soll.

Es gebe Hinweise, dass vor allem nach verwundbaren E-Mail-Servern gesucht werde, teilte das BSI mit. Es warnt deshalb, weil sich offenbar viele Betreiber auf die Aktualisierung von Webservern konzentrieren. OpenSSL werde aber auch von zahlreichen anderen kritischen Anwendungen eingesetzt, darunter Server für Video- und Telefonkonferenzen. Grundsätzlich sollten alle Server auf die Schwachstelle untersucht werden, die von außen erreichbar sind.

Derweil empfiehlt auch Strato seinen Kunden in einer Rundmail, ihre Passwörter zu ändern. Den Heartbleed-Bug habe das Unternehmen aber am Tag seiner Bekanntgabe korrigiert und es gebe keine Hinweise darauf, dass sich Angreifer Zugriff auf Passwörter verschafft hätten, so das Unternehmen.

In Kanada wurde ein 19-Jähriger verhaftet, der mutmaßlich den Heartbleed-Bug ausgenutzt hatte, um sich Zugang zu den Servern der kanadischen Steuerbehörde zu verschaffen. Dort soll er 900 Datensätze kopiert haben, berichtet Reuters. Die Polizei verhaftete den Verdächtigen und beschlagnahmte seine Rechner. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.


eye home zur Startseite
ms1993 18. Apr 2014

Der Text sagt uns: bla bla bla... Ein 19 jähriger muss ins Gefängnis weil die kanadische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Bensheim
  2. Bilfinger GreyLogix GmbH, Augsburg
  3. über JobLeads GmbH, Wuppertal
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 448,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  2. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  3. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  4. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  5. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  6. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  7. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  8. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  9. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  10. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Re: Revolution

    Emulex | 08:55

  2. Laptops

    Terence01 | 08:55

  3. Revolution

    Terence01 | 08:47

  4. Re: Verständnisfrage:

    Moe479 | 08:43

  5. Induktionsherd...

    hb121280 | 08:39


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel