Abo
  • Services:
Anzeige
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed.
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed. (Bild: Heartbleed.com/Screenshot: Golem.de)

Heartbleed-Bug: Strato und BSI warnen Nutzer

Das BSI hat eine Woche nach Bekanntwerden des Heartbleed-Bugs erneut vor der Sicherheitslücke gewarnt. Es gebe verstärkt Scans nach der Lücke. Erstmals wurde ein Fall bekannt, in dem Heartbleed ausgenutzt worden sein soll.

Anzeige

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt noch keine Entwarnung zum jüngst entdeckten Heartbleed-Bug. Zahlreiche große Betreiber hätten bereits reagiert und Updates eingespielt sowie Zertifikate ausgetauscht. Es gebe aber weiterhin viele kleinere Webseiten, die noch keine Konsequenzen aus der Sicherheitslücke gezogen hätten. Strato empfiehlt seinen Kunden, vorsorglich ihre Passwörter zu ändern. In Kanada ist ein 19-Jähriger verhaftet worden, der die Sicherheitslücke ausgenutzt haben soll.

Es gebe Hinweise, dass vor allem nach verwundbaren E-Mail-Servern gesucht werde, teilte das BSI mit. Es warnt deshalb, weil sich offenbar viele Betreiber auf die Aktualisierung von Webservern konzentrieren. OpenSSL werde aber auch von zahlreichen anderen kritischen Anwendungen eingesetzt, darunter Server für Video- und Telefonkonferenzen. Grundsätzlich sollten alle Server auf die Schwachstelle untersucht werden, die von außen erreichbar sind.

Derweil empfiehlt auch Strato seinen Kunden in einer Rundmail, ihre Passwörter zu ändern. Den Heartbleed-Bug habe das Unternehmen aber am Tag seiner Bekanntgabe korrigiert und es gebe keine Hinweise darauf, dass sich Angreifer Zugriff auf Passwörter verschafft hätten, so das Unternehmen.

In Kanada wurde ein 19-Jähriger verhaftet, der mutmaßlich den Heartbleed-Bug ausgenutzt hatte, um sich Zugang zu den Servern der kanadischen Steuerbehörde zu verschaffen. Dort soll er 900 Datensätze kopiert haben, berichtet Reuters. Die Polizei verhaftete den Verdächtigen und beschlagnahmte seine Rechner. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.


eye home zur Startseite
ms1993 18. Apr 2014

Der Text sagt uns: bla bla bla... Ein 19 jähriger muss ins Gefängnis weil die kanadische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. ERWEKA GmbH, Heusenstamm
  4. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Re: Das wird Konsequenzen haben

    DrWatson | 00:57

  2. Re: Oh Wunder....

    dominikp | 00:52

  3. Re: Konkurrenz für Supersportwagen?

    Ach | 00:34

  4. Re: meine Begeisterung hält sich in Grenzen

    Cok3.Zer0 | 00:32

  5. Re: Kosten/Nutzen?

    DrWatson | 00:30


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel