Anzeige
StarVR
StarVR (Bild: Starbreeze)

Head-mounted Display: StarVR von Spieleentwickler Starbreeze bietet ein 5K-Bild

StarVR
StarVR (Bild: Starbreeze)

Starbreezes neues Head-mounted Display namens StarVR bietet eine viel höhere Auflösung und ein weitaus breiteres Sichtfeld als das Oculus Rift oder Valves Steam VR. Passend zum StarVR programmiert Starbreeze ein neues The-Walking-Dead-Spiel.

Die Starbreeze Studios haben ein eigenes Head-mounted Display mit dem Namen StarVR angekündigt. Bisher waren die schwedischen Spieleentwickler für Titel wie Enclave, Riddick und The Darkness bekannt. StarVR nutzt ähnlich wie die Consumer-Version des Oculus Rift oder Valves Steam VR zwei Displays, zusammen liefern die Panels der Star VR aber eine höhere Auflösung und ein breiteres Sichtfeld (Field of View) als die beiden Mitbewerber.

Anzeige

Details zur Panel-Technik verraten die Starbreeze Studios nicht, wir gehen aber von OLED aus. Beide Displays messen 5,5 Zoll in der Diagonalen und lösen mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf - wie bei einem Smartphone. Aufaddiert sind das 5.120 x 1.440 Bildpunkte im 32:9-Seitenverhältnis. Zum Vergleich: Die Consumer-Version des Oculus Rift und Valves Steam VR bieten zwei OLED-Panels mit zusammen 2.160 x 1.200 Pixeln bei 90 Hz. Die Frequenz von Starbreezes Head-mounted Display ist nicht bekannt, wir gehen von mindestens 75 Hz aus.

Die 5K-Auflösung des StarVR erklärt auch das extrem weite Field of View von satten 210 Grad in der Horizontalen und 130 Grad in der Vertikalen. Konkurrenzprodukte wie Valves Steam VR zeigen nur rund 110 Grad seitlich, was viel weniger ist, als ein Mensch erfassen kann. Starbreeze verbaut wie üblich Fresnel-Linsen und integriert Sensoren für Head Tracking.

  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
StarVR (Bild: Starbreeze)

Zudem verfügt das Head-mounted Display über Marker, mit denen Positional Tracking umgesetzt wird. Die Positionsbestimmung im Raum wird über eine Infrarotkamera gewährleistet. Zu den ersten für StarVR optimierten Spielen zählt The Walking Dead von Overkill Software. Die Starbreeze-Tochter entwickelte bisher die erfolgreichen Payday-Spiele.


eye home zur Startseite
FaLLoC 06. Jul 2015

Wieso solls da egal sein? Wenn man da hin schaut, sieht man die Fliegengitter. Dir ist...

flurreh 18. Jun 2015

Dass es so etwas hier noch nicht gibt liegt eventuell an dem in der Zukunft liegenden...

smirg0l 16. Jun 2015

Wollte noch meine Ausgangsbasis nachschieben, aber konnte nicht mehr editieren und wollte...

Edmund Himsl 16. Jun 2015

besagten wikipedia artikel entnehme ich, dass "5k" kein standard ist und 5120x2880...

xmaniac 16. Jun 2015

Die Strukturbreite wird aber nicht kleiner und kann nicht einfach so geschrumpft werden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter (m/w) IT-Kundenservice
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. Senior Experte AT (m/w) Software Developer Connected Home Community
    Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  4. (Junior) IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar
  2. NEU: Angebote der Woche
  3. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alle 20 Minuten

    EU-Kommission erlaubt deutlich mehr Fernsehwerbung

  2. Samsung

    Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

  3. Cryorig Ola

    Das Gehäuse, um den Mac Pro selbst zu bauen

  4. Projekt Trust Secure

    Google will mal wieder Passwörter abschaffen

  5. Telekom-Chef

    Konkurrenz soll aufhören zu "jammern"

  6. Android TV

    Google nimmt Nexus Player vom Markt

  7. Solid-State-Drive

    Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

  8. Xperia X im Hands on

    Sonys vorgetäuschte Oberklasse

  9. Autonomes Fahren

    Ethik-Kommission soll Leitlinien für Algorithmen entwickeln

  10. Keine freie Software

    Cryengine ist öffentlich auf Github verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Re: Da hab ich einen Tip für Öttinger

    Vaako | 14:57

  2. Re: Der einzig wahre Tipp...

    budweiser | 14:57

  3. Re: Telekom hat uneinholbaren Vorsprung

    M.P. | 14:57

  4. Re: Kann man davon problemlos booten?

    Ach | 14:56

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    jsm | 14:56


  1. 14:42

  2. 14:14

  3. 13:35

  4. 13:15

  5. 13:07

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel