Abo
  • Services:
Anzeige
Das Fove Head-mounted Display mit Eye Tracking
Das Fove Head-mounted Display mit Eye Tracking (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Head-mounted Display: Fove möchte Valves Lighthouse-Tracking-System unterstützen

Das Fove Head-mounted Display mit Eye Tracking
Das Fove Head-mounted Display mit Eye Tracking (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Fove, das VR-Headset mit Eye Tracking, soll künftig mit Steam VR und dessen Lighthouse-System zusammenarbeiten. Durch Laser wird die Position des Spielers ohne Kameras im Raum erfasst. Die notwendige Kickstarter-Finanzierung ist noch nicht abgeschlossen.

Erst im März hatte Valve angekündigt, Lighthouse allen Herstellern frei zur Verfügung zu stellen. Mit Fove Inc, dem Hersteller des ersten Head-mounted Displays mit integriertem Eye Tracking, scheint ein Interessent gefunden zu sein. Derzeit läuft die Kickstarter-Kampagne, um Geld für das japanische Startup zu sammeln. Während das erste Ziel von 250.000 US-Dollar bereits in vier Tagen erreicht wurde, hofft Fove Inc auf mindestens 700.000 US-Dollar. Ab diesem Betrag soll eine Lighthouse-Integration erfolgen. Die Auslieferung der 400 US-Dollar teuren Developer-Kits ist für das Frühjahr 2016 angesetzt.

Anzeige

Während das Positional Tracking des Oculus Rift auf eine Eigenlösung aus Infrarotkameras und -dioden setzt, die im ständigen Sichtkontakt bleiben müssen, arbeitet Lighthouse deutlich flexibler: Zwei Basiseinheiten werden in gegenüberliegenden Ecken eines Raumes positioniert und projizieren je zwei Laserstrahlen, die von Fotowiderständen am Headset oder dem Controller erfasst werden. Aus den gewonnenen Daten wird die Position im Raum auf ein Zehntel Grad genau berechnet, während sich der Spieler in alle Richtungen frei drehen kann. Das System wird beim HTC Vive eingesetzt und klappt in der Praxis erstaunlich gut.

Ganz ohne Kameras kommt das Fove jedoch auch nicht aus: Beim Eye-Tracking wird jedes Auge mit einer 120 Hz schnellen Infrarotkamera abgetastet, damit die Blickrichtung erkannt wird. Die virtuelle Welt soll dadurch glaubwürdiger erscheinen, da nichtfokussierte Bereiche wie in der Realität unscharf dargestellt werden. Auch Steuerungsmöglichkeiten lassen sich über die Bewegung der Pupillen realisieren.

Mit der Unterstützung des OpenVR-SDK sowie der nativen Unterstützung für die Steam-VR-Plattform ist das Fove ein vielversprechendes VR-Headset. Die finalen Eckdaten sind noch nicht gesichert, der Hersteller plant den Einsatz eines 90 Hz schnellen Displays mit 2.560 x 1.440 Pixeln.


eye home zur Startseite
Hotohori 19. Jun 2015

Nicht nur, auch darum von was er spricht um die nötige Rechenleistung deutlich zu...

ms (Golem.de) 19. Jun 2015

Nö, tut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. 119,00€

Folgen Sie uns
       


  1. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  2. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  3. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  4. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  5. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  6. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  7. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  8. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära

  9. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  10. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Re: Moodle

    Keksmonster226 | 17:31

  2. Währe es Teuerer/Unlokrativ

    Arystus | 17:30

  3. "den kaum flotteren Core i7-6700K"

    otraupe | 17:29

  4. Re: Schwungradgeneratoren - preiswerter und...

    pica | 17:28

  5. Re: Nicht schlecht für den Anfang, aber...

    oxybenzol | 17:27


  1. 17:34

  2. 17:04

  3. 16:33

  4. 16:10

  5. 15:54

  6. 15:50

  7. 15:40

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel