Anzeige
HDR Efex Pro 2
HDR Efex Pro 2 (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

HDR Efex Pro 2 Nik Software verspricht gute Bilder trotz ungünstigem Licht

Die Bildbearbeitungssoftware HDR Efex Pro 2 von Nik Software erlaubt die punktuelle Nachbearbeitung von HDR-Fotos. Damit sollen im Nachhinein selbst bei schlechten Belichtungssituationen gute Bilder entstehen können.

Anzeige

Die neue Version HDR Efex Pro 2 soll durch eine neue Tone-Mapping-Engine die Bilder schneller berechnen. Das war einer unserer Hauptkritikpunkte an der ersten Version des Programms. Außerdem soll durch die Änderung der Bedienoberfläche die Arbeit mit dem Programm vereinfacht werden.

Mit der neuen Funktion "Tiefensteuerung" soll verhindert werden, dass die Bilder zu unstrukturiert und wenig plastisch erscheinen. Zudem nutzt HDR Efex Pro 2 nach Herstellerangaben nun die GPU der Grafikkarte und Multikernprozessoren, um die rechenintensiven HDR-Fotos schneller zu generieren.

Geisterbilder und chromatische Aberrationen entfernen

Die bei Belichtungsreihen entstehenden leichten Verschiebungen zwischen den Bildern führen beim Übereinanderlegen zu Geisterbildern. Das passiert zum Beispiel bei Bäumen, die sich im Wind bewegen, aber auch durch Personen, die durchs Bild laufen.

HDR Efex Pro 2 besitzt eine Funktion, mit der diese Ghosting-Effekte mit dem Cursor entfernt werden können. Auch störende chromatische Aberrationen im Bild können gemindert werden. Mit dem digitalen Neutraldichteverlaufsfilter können im Nachhinein helle Bildbereiche in ihrer Helligkeit harmonisch dem restlichen Bild angepasst werden. Diese Funktion ist vor allem bei Landschaftsaufnahmen mit relativ hellem Himmel und dunklem Boden interessant.

Mit den U-Point-Kontrollpunkten kann nun der Weißabgleich sowohl selektiv als auch global über das ganze Bild hinweg verändert werden. Mit dieser Technik werden Masken generiert, ohne dass der Anwender sie aufwendig malen muss. Der Anwender setzt dazu einfach eine Pipette auf den zu beeinflussenden Bildbereich und bedient die Parameterregler.

  • HDR Efex Pro 2 beim Beseitigen chromatischer Aberrationen (Bild: Andreas Donath)
  • Die Standardeinstellung nach dem Zusammenfügen der Bilder in HDR Efex Pro 2 (Bild: Andreas Donath)
  • Mit den U-Points lassen sich Bereiche verändern, ohne dass sie vorher markiert werden müssen. (Bild: Andreas Donath)
  • Das Foto vor der Bearbeitung mit HDR Efex Pro 2 (Bild: Andreas Donath)
  • Das Foto nach der Bearbeitung mit HDR Efex Pro 2 (Bild: Andreas Donath)
HDR Efex Pro 2 beim Beseitigen chromatischer Aberrationen (Bild: Andreas Donath)

Da die vielen Möglichkeiten, Regler zu verändern und das Bild zu beeinflussen, häufig darin enden, dass der Benutzer herumprobiert, kann mit dem Protokollbrowser nun jede Änderung gespeichert werden. Diese aufgebohrte Undo-Funktion erlaubt das einfache Springen zwischen verschiedenen Einstellungen.

HDR Efex Pro 2 ist derzeit nur in englischer Programmsprache erhältlich und kostet rund 100 Euro. Ein Upgrade wird für 50 Euro angeboten. HDR Efex Pro 2 läuft als Plugin unter Photoshop, Lightroom und Apple Aperture. Eine kostenfreie, 15-tägige Testversion ist unter Preisgabe der eigenen E-Mail-Adresse ebenfalls erhältlich.


eye home zur Startseite
Herr Ahlers 10. Jul 2012

Auf einem Dual-Core Mac mit Parallels Desktop sollte das eigentlich kein Problem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€
  2. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,26€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Falscher Ansatz

    Dadie | 01:46

  2. Re: Na super

    GaliMali | 01:39

  3. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    RipClaw | 01:34

  4. Re: Der Coax Ausbau sorgt für Investitionen bei...

    Lala Satalin... | 01:33

  5. Re: Hat nur leider den gegenteiligen Effekt ...

    bombinho | 01:31


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel