HDR-Bildprozessor: Perfekt belichtete Fotos und Videos ohne Blitz
Links im Bild: der Prototyp des HDR-Bildprozessors (Bild: MIT)

HDR-Bildprozessor: Perfekt belichtete Fotos und Videos ohne Blitz

Forscher des MIT haben einen Bildprozessor entwickelt, der in Bruchteilen von Sekunden HDR-Fotos und Videos errechnen kann. Das soll für besser belichtete Bilder sorgen, auch wenn keine Profibeleuchtungstechnik vor Ort ist.

Anzeige

Schnappschüsse sind oft von dunklen und zu hellen Bildbereichen geprägt, die nur durch aufwendige Nachbearbeitung am Rechner beseitigt werden können. Ein neuer Bildprozessor, den Forscher des MIT Microsystems Technology Laboratorys entwickelt haben, kann hingegen HDR-Bilder mit besserer Belichtung innerhalb von Sekundenbruchteilen errechnen. Ein Blitz, der oft die Lichtstimmung zerstört, soll so überflüssig werden. Die Technik könne in Smartphone-Kameras und normale Digitalkameras integriert werden, sagt Forscher Rahul Rithe vom MIT.

Bisher werden HDR-Bilder mit der Kameraelektronik nach der Aufnahme berechnet, was die Kameras oft für mehrere Minuten stilllegt, weil bei diesen Rechenoperationen die Kamera stark gefordert wird. Mit der Neuentwicklung wird die Arbeit einem auf diese Aufgabe spezialisierten Prozessor übertragen, der sie praktisch in Echtzeit erledigen soll.

Rahul Rithe und Anantha Chandrakasan haben zusammen mit weiteren Forschern den Chip entwickelt. Dabei werden drei Bilder aufgenommen: eines mit normaler Belichtung und jeweils eines mit Unter- und Überbelichtung. Die Bilder werden dann so zusammengerechnet, dass ein Bild mit durchgängig guter Belichtung entsteht. Diese Berechnung soll nur wenige hundert Millisekunden dauern, wenn ein 10-Megapixel-Foto aufgenommen wird. Das ist auch schnell genug für Videobilder. Der Prozessor soll erheblich weniger Strom benötigen als bisherige Lösungen. Genaue Zahlen nannten die Forscher aber nicht.

Auch zur Schattenaufhellung kann die Technik eingesetzt werden. Dabei werden dann zwei Fotos geschossen. Eines mit Blitz und das andere ohne. Die Einzelbilder werden so verrechnet, dass einerseits die künstliche Beleuchtung wirkt, andererseits die Farbstimmung ohne Kunstlicht nicht untergeht. Das Sensorrauschen solle dabei reduziert werden, ohne dass Artefakte an den Kontrasträndern entstehen, sagen die Forscher.

Die Arbeit an einem Prototyp des Bildprozessors, der in CMOS-Technik hergestellt wurde, hat Foxconn finanziert.


Eheran 27. Feb 2013

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so gescheite Bilder rauskommen, denn die Pixel sind...

Wissard 26. Feb 2013

Deswegen musst du auch meinen ganzen Beitrag lesen und dich nicht nur aufs iPhone...

SoniX 25. Feb 2013

Sehr nett von dir :-) Kann aber wirklich nicht sagen wann ich dazu kommen werde. Aber...

Polydesigner 25. Feb 2013

The best definition of HDR that I can find is this one from wikipedia: HDR (high...

SeveQ 24. Feb 2013

Da steht nicht, dass man damit jede Art von Aufnahme jeder beliebigen Technik erzeugen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Software-Architekturentwickl- ung für Rückfahrkamerasysteme (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w) im Bereich Zahlungsverkehr
    LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel