Abo
  • Services:
Anzeige
Hawken
Hawken (Bild: Adhesive Games)

Hawken: "Nur ein paar Zeilen Code zusätzlich für Gaikai..."

Hawken
Hawken (Bild: Adhesive Games)

Das Mech-Spiel Hawken bietet unter anderem extrem detailreiche Grafik - mit der aber auch langsame Rechner klarkommen sollen: Das Programm soll zuerst als Stream über Gaikai erscheinen. Golem.de hat es sich genauer angeschaut.

Aus technischer Sicht hat Hawken eine bewegte Geschichte hinter sich: Das Actionspiel des kleinen kalifornischen Studios Adhesive Games entstand zuerst auf dem Unreal Development Kit (UDK) - erst vor einigen Monaten sind die Entwickler dann auf die Vollversion der Unreal Engine 3 von Epic Games umgestiegen. Und demnächst soll Hawken als Stream-Spiel über den Onlinedienst Gaikai erscheinen. Wie einer der Designer auf der Gamescom zu Golem.de gesagt hat, ändere der Kauf von Gaikai durch Sony nichts an den im Mai 2012 verkündeten Plänen.

Anzeige

Die Anpassungen, damit das Programm auf den Servern von Gaikai läuft, sind angeblich extrem unkompliziert - "nur ein paar Zeilen Code zusätzlich" sind laut Adhesive nötig. Übrigens: Auf der Gamescom wäre eine Stream-Version recht praktisch gewesen, denn auf dem völlig veralteten Asus-Laptop der Entwickler lief das Programm nur in Zeitlupe; im Consumerbereich der Messe steht zum Anspielen aber leistungsstärkere Hardware zur Verfügung.

Im Mittelpunkt von Hawken stehen die Mechs, also schwer bewaffnete Stahlkolosse. Die kann der Spieler vor dem tatsächlichen Einsatz sehr weitgehend nach seinen eigenen Vorstellungen lackieren und ausstatten. Im Angebot sind Primär- und Sekundärwaffen, besondere Schilde, aber auch Hologramme zum Ablenken des Gegners und ein Tarnanzug, der den Spieler fast unsichtbar macht. Welche Extras in dem Free-to-Play-Titel nur gegen Geld zu haben sein werden, wurde noch nicht gesagt. Die Entwickler wollen jede Woche neue Kampfkolosse anbieten. Wer ein Modell besonders mag, kann es dann in seinem Spielerprofil dauerhaft abspeichern.

Hawken bietet Team Deathmatch, Deathmatch und Siege. Letzteres ist der wichtigste Multiplayermodus, in dem zwei Teams aus maximal jeweils sechs Teilnehmern um den Sieg kämpfen. Sie müssen Energie für ein nur schwer zerstörbares Raumschiff sammeln und dann dafür sorgen, dass es trotz der feindlichen Angriffe sicher über die Map fliegen und sein Ziel erreichen kann.


eye home zur Startseite
Moe479 18. Aug 2012

naja, so wie mw1-3 wird mwo nicht ... und nun haben sie ne engine die von fußsoldaten bis...

Moe479 18. Aug 2012

eigendlich schwachsinn fürn schnellen shooter ... aber dann brauchen sie nicht mehr für...

MrBrown 17. Aug 2012

Ich glaube ich werde die nächsten Tage Alpträume haben von dieser gruseligen Horrorvision...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg
  3. Daimler AG, Kirchheim
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  2. 99,90€ statt 204,80€
  3. 18,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Gamertag verfällt bei Nichtnutzung

  2. SE730

    Adata will die kleinste externe SSD der Welt haben

  3. Volata Bike

    Computer im Fahrradlenkervorbau und Elektroschaltung

  4. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  5. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  6. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  7. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  8. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  9. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  10. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Leistungsschutzrecht Kollateralschäden eines unsinnigen Gesetzes
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. deutscher Kleingeist

    Lügenbold | 09:54

  2. Warum können die Hersteller das nicht selber?

    subjord | 09:51

  3. Re: Kindergarten?

    Mithrandir | 09:50

  4. Re: Gab es dafür jemals einen Markt?

    schueppi | 09:49

  5. Merkwürdiger Mischmasch

    Scr | 09:48


  1. 10:07

  2. 09:11

  3. 08:31

  4. 07:42

  5. 07:25

  6. 15:30

  7. 14:13

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel