75-mal schneller seit Core 2 Duo
75-mal schneller seit Core 2 Duo (Bild: Intel)

Haswell Iris Pro Graphics 5200 bis zu dreimal so schnell

Vier Wochen vor dem Marktstart der Serie Core-i-4000 hat Intel einige Details zur Grafikeinheit der Haswell-CPUs veröffentlicht. Das größte Modell trägt einen neuen Markennamen Iris Pro Graphics 5200 und soll gegenüber Ivy Bridge fast dreimal so schnell sein.

Anzeige

In kurzfristig angesetzten Pressekonferenzen hat Intel einige Details zu den Grafikeinheiten GT1, GT2 und GT3 der Haswell-CPUs bekanntgegeben. Die Prozessoren sollen am 4. Juni 2013, dem Starttag der Messe Computex, auf den Markt kommen.

Auf ausführliche Benchmarks verzichtete Intel dabei, stattdessen gab es normierte Werte auf Basis des 3DMark06 - weil dieser Test auch noch auf der Grafikeinheit GMA 950 der Core-2-Chipsätze läuft. Gegenüber diesen GPUs soll die bei Haswell auf dem Die integrierte Grafik bis zu 75-mal so schnell sein. Da Ivy Bridge auch DirectX-11 beherrscht, wagt Intel im Vergleich zu Haswell auch normierte Werte für 3DMark11.

  • Drei Displays gleichzeitig
  • 75-mal schneller seit Core 2 Duo
  • Grafik für Ultrabooks wird doppelt so schnell. (Folien: Intel)
  • Dreifache Grafikleistung für Desktops
  • Das neue Namensschema (Folien: Intel)
Grafik für Ultrabooks wird doppelt so schnell. (Folien: Intel)

Gegenüber den Ivy-Bridge-CPUs alias Core-i-3000 beträgt der Leistungsvorsprung beim größten Modell mit diesem Test den Faktor 3. Für diese Grafikeinheit, GT3e mit Embedded-DRAM, hat Intel auch den neuen Namen Iris Pro Graphics 5200 ersonnen. Diese Version ist jedoch nur einigen Quad-Cores für Notebooks sowie Desktop-CPUs mit einem R am Ende der Modellnummer vorbehalten. Das bei der Grafik schnellste Modell ist der Core i7-4770R für Desktops. Er soll dreimal so schnell wie das HD Graphics 3000 bei der Ivy-Bridge-CPU Core i7-3770K sein.

Immerhin noch 50 Prozent schnellere Grafik bei Ultrabooks verspricht Intel mit dem Modell Core i7-4650U. Das Unternehmen bestätigte neben den Modellnummern mit den CPUs auch die Leistungsaufnahme (TDP). So soll der 4650U 15 Watt aufnehmen, der Vorgänger Core i7-3687U kam noch auf 17 Watt. Doppelt so schnelle Grafik wie diese CPU benötigt aber auch mehr Strom: Der Core i7-4558U mit 28 Watt TDP soll das erreichen - wie ein so hoher Energiebedarf in flachen Ultrabooks, für die Intel weniger als zwei Zentimeter Dicke vorschreibt, noch mit leisen Kühlsystemen gewährleistet werden soll, müssen die Gerätehersteller erst noch zeigen.

Die Zahl der Shader-Cluster, bei Intel "Execution Units" (EU) genannt, für die verschiedenen Haswell-GPUs, bestätigte Intel noch nicht. Nach inoffiziellen Angaben sollen es bei GT1 acht oder zehn EUs sein, bei GT2 20 EUs und bei GT3 40 EUs. Die Modellnummern hat Intel aber bereits genannt: GT1 heißt schlicht "HD Graphics", GT2 trägt die Bezeichnungen HD Graphics 4200, 4400 und 4600 - vermutlich differenziert Intel die Grafikeinheiten durch deren Takt.

Bei GT3 wird die Sache komplizierter. Bei den Ultrabook-CPUs mit 15 Watt TDP heißt dieser Grafikkern HD Graphics 5000, mit 28-Watt-CPUs Iris Graphics 5100. Ist auch Embedded-DRAM vorhanden, was intern GT3e genannt wird, lautet der Name Iris Pro Graphics 5200. Insgesamt hat Intel damit nach den Modellnummern sechs verschiedene GPUs für Haswell definiert - für den Kunden ist das kaum durchschaubar. Immerhin gilt, dass die höhere Nummer auch mehr Grafikleistung bedeutet.


PhilSt 02. Mai 2013

Hart ist der Zahn der Bisamratte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) ASP.NET
    Softship AG, Hamburg
  2. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. IT Anwendungsentwickler / Supporter (m/w) MES Umfeld
    Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Nesselwang
  4. Produktmanager (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co., Hürth

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€
  2. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  3. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony Xperia Z5 Premium

    Ein 4K-Display macht noch längst kein 4K-Smartphone

  2. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  3. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  4. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  5. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  6. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  7. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  8. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  9. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  10. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

  1. Re: Interessant da denkt noch jemand über das UI nach

    violator | 07:44

  2. Re: Erster Gedanke

    elidor | 07:41

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    chefin | 07:36

  4. Re: wer braucht sowas heute noch?

    Mario | 07:35

  5. Re: Die Telekom ignoriert vieles..

    Ovaron | 07:32


  1. 07:00

  2. 22:52

  3. 19:00

  4. 18:14

  5. 18:09

  6. 17:34

  7. 16:42

  8. 16:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel