Probleme mit USB 3.0 im neuen Lynx-Point-Chipsatz wurden nun bestätigt.
Probleme mit USB 3.0 im neuen Lynx-Point-Chipsatz wurden nun bestätigt. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Haswell Intel hat im neuen Chipsatz Probleme mit USB 3.0

Heute wurde von Intel eine Product Change Notification (PCN) herumgeschickt, die nun bestätigt, dass der Lynx-Point-Chipsatz (Serie 8) ein Problem mit USB 3.0 hat. Das könnte sich auf die Auslieferung von Intels Haswell Core i-4000 auswirken.

Anzeige

Intels Serie-8-Chipsatz hat einen Fehler mit USB 3.0, der den Chiphersteller dazu zwingt, eine weitere Chip-Revision aufzulegen. Laut der heute verschickten Product Change Notification (PCN) 112101-00 muss es eine Stepping-Conversion von C1 zu C2 geben, um ein Problem mit USB 3.0 zu beheben. Dementsprechend werden erste Samples der dort genannten Plattform Controller Hubs erst zum 19. April 2013 verfügbar sein.

Betroffen sind neben den Desktop- und Servervarianten auch die Mobilchipsätze. Alle werden in einem neuen C2 genannten Stepping verfügbar gemacht. Dieses neue Stepping soll für die Kunden von Intel Mitte/Ende Juli verfügbar sein. Die Computex startet in Taiwan bereits Anfang Juni. Eine Vorstellung neuer Hardware dürfte also unproblematisch sein. Bis zur Auslieferung dürfte es aber noch einige Wochen dauern.

Dass es Probleme gibt, war schon länger bekannt. Nur fehlte bisher die offizielle Bestätigung.

Intel hatte in der Vergangenheit bereits einmal Probleme mit seinem Serie-6-Chipsatz (Cougar Point). Damals war die SATA-Schnittstelle betroffen und zwang den Hersteller sogar zu einem Rückruf.


frostschutz 06. Apr 2013

Tja. Ich will ja eigentlich auch aufrüsten auf Haswell (von einer Intel E8400). Was mich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach
  2. Teamleiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, Schwandorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel