Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Hasskommentare: Zuckerberg räumt Fehler ein

Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Die Kritik aus Politik und Öffentlichkeit am Umgang von Facebook mit Hasskommentaren ist berechtigt: Das hat Firmenchef Mark Zuckerberg bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin gesagt.

Bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin hat Mark Zuckerberg eingeräumt, dass Facebook Fehler im Umgang mit Hasskommentaren gemacht hat. "Ich glaube nicht, dass wir einen wirklich guten Job gemacht haben", sagte Zuckerberg. "Bei Facebook und in unserer Community gibt es keinen Platz für Hasskommentare", betonte der Chef des sozialen Netzwerks auf die entsprechende Frage eines Studenten aus Potsdam.

Anzeige

Laut Zuckerberg habe unter anderem ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel zu einem Umdenken geführt. Seit Mitte Januar 2016 löschen im Auftrag von Facebook rund 200 mehrsprachige Mitarbeiter des zu Bertelsmann gehörenden Dienstleisters Arvato die gemeldeten Hasskommentare auf Facebook.

Zuckerberg befindet sich seit Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch in Berlin. Bei dem Treffen waren rund einhundert von Facebook ausgewählte Schüler und Studenten anwesend. Die gestellten Fragen waren offenbar im Vorfeld abgesprochen, echte Diskussionen gab es keine.


eye home zur Startseite
xUser 27. Feb 2016

Facebook, Twitter und Co gehen massiv gegen konservative vor und filtern deren Beiträge...

MarkSheldon 27. Feb 2016

traurig eigentlich... die Fragen waren nicht abgesprochen, jeder konnte sich im Publikum...

mattsick 27. Feb 2016

Witzig war übrigens, dass man, nachdem man sich mit seiner Uni-Mail Adresse angemeldet...

Sea 27. Feb 2016

Naja er wird ja dazu quasi gezwungen. Da wird erwartet das FB tausende Kommentare liest...

Dumpfbacke 26. Feb 2016

Anhand der AfD konnte man sehen, dass Politiker sich ihr Gegenüber gerne aussuchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Großraum Köln / Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  2. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  3. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  4. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  5. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  6. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  7. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

  8. Brennstoffzelle

    Hazer will Wasserstoff günstiger machen

  9. Netze

    Huawei steigert Umsatz stark

  10. Gears of War 4

    Erstes PC-Spiel unterstützt dynamische Render-Auflösung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Durchschnitt?

    der_wahre_hannes | 15:48

  2. Re: Ist das Spiel so einfach wie gezeigt?

    DieSchlange | 15:48

  3. Re: Der Innenminister hat Recht

    theonlyone | 15:47

  4. Re: Nebelkerzen

    plutoniumsulfat | 15:46

  5. Re: CH4 zu H2 ohne CO2

    Apollo13 | 15:45


  1. 15:58

  2. 15:15

  3. 14:56

  4. 12:32

  5. 12:05

  6. 12:04

  7. 11:33

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel