Abo
  • Services:
Anzeige
Rex 80
Rex 80 (Bild: Samsung)

Handy: Samsungs Rex-Serie als Konkurrenz zu Nokias Asha-Modellen

Rex 80
Rex 80 (Bild: Samsung)

Mit der neuen Rex-Handyreihe will Samsung vor allem Nokias erfolgreichen Asha-Modellen nacheifern. Mit den Rex-Modellen will Samsung seinen Marktanteil im Handymarkt vor allem in Schwellenländern weiter erhöhen.

Nokias Erfolg der Asha-Handys scheint Samsung nicht zu schmecken: Der koreanische Hersteller hat unter der Bezeichnung Rex eine neue Modellreihe von Touchscreen-Handys vorgestellt. Damit will Samsung vor allem in Schwellenländern die Marktanteile bei den Handyverkäufen steigern. Nokia hatte im vierten Quartal 2012 auf dem Weltmarkt 9,3 Millionen Asha-Modelle verkauft.

Anzeige
  • Rex 60 (Bild: Samsung)
  • Rex 60 (Bild: Samsung)
  • Rex 60 (Bild: Samsung)
  • Rex 60 (Bild: Samsung)
  • Rex 60 (Bild: Samsung)
  • Rex 70 (Bild: Samsung)
  • Rex 70 (Bild: Samsung)
  • Rex 70 (Bild: Samsung)
  • Rex 70 (Bild: Samsung)
  • Rex 70 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 80 (Bild: Samsung)
  • Rex 90 (Bild: Samsung)
  • Rex 90 (Bild: Samsung)
  • Rex 90 (Bild: Samsung)
  • Rex 90 (Bild: Samsung)
Rex 90 (Bild: Samsung)

Die Rex-Modelle bieten technisch keine Besonderheiten, schließlich sollen sie zu einem möglichst niedrigen Preis angeboten werden. Zunächst hat Samsung vier Modelle vorgestellt, die alle mit einem Touchscreen versehen sind und auf eine typische Handytastatur verzichten, Eingaben erfolgen also über den Touchscreen. Auf allen Geräten wird Samsungs Touchwiz-Oberfläche verwendet - zum Teil in einer Lite-Version. Damit haben die Rex-Modelle ein ähnliches Erscheinungsbild wie die Android-Smartphones aus Samsungs Galaxy-Modellreihe.

Die Rex-Handys haben nur ein GSM-Modul, UMTS ist nicht vorhanden. Zum Ausgleich unterstützen alle Modelle WLAN nach 802.11b/g/n und es gibt Bluetooth 3.0. Einige der Modelle werden zudem mit Dual-SIM-Technik bestückt sein und generell gibt es einen Micro-SD-Kartensteckplatz und einen USB-Anschluss.

Zwei vorinstallierte Browser

Auf den Rex-Modellen läuft ein von Samsung entwickeltes Handy-Betriebssystem, das es ermöglicht, Java-Applets auszuführen. Auf den Handys sind die Browser Opera Mini und Netfront von Access sowie Samsungs Chaton vorinstalliert. Zudem gibt es Clients für die Dienste von Twitter, Facebook und Google+ sowie Musik- und Videoplayer-Funktionen.

Die Handys werden in den Displaygrößen 2,8, 3,0 und 3,5 Zoll erscheinen und haben jeweils eine Kamera eingebaut. Wann die Geräte auf den Markt kommen und zu welchen Preisen, hat Samsung noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
marvster 15. Feb 2013

Da die Dinger hauptsächlich in die Entwicklungsländer eingeschwemmt werden sollen...

zonk 15. Feb 2013

:D :D :D Sehr gut!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 6,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Technikgläubigkeit...

    B.I.G | 03:03

  2. Re: Bandbreitendiebstahl?

    MaxBub | 02:56

  3. Re: und nun?

    GenXRoad | 02:26

  4. Re: Hyperloop BUSTED!

    Eheran | 02:20

  5. Re: Nicht nur auf dem Land

    GenXRoad | 02:10


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel