Abo
  • Services:
Anzeige
Wacoms Stiftdisplay wird mobil.
Wacoms Stiftdisplay wird mobil. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Präziser Digitizer auf Full-HD-Display

Anzeige

Besonders gut gefiel uns der Digitizer, auch wenn wir noch nicht viel damit arbeiten konnten. Wacoms Cintiq Companion setzt auf eine neue Stiftgeneration, die bisher noch niemand in einem Tablet eingesetzt hat, Wacom ohnehin nicht, da der Companion eine neue Produktkategorie darstellt. Aber auch andere Hersteller haben den neuen Digitizer noch nicht im Einsatz - der so neu gar nicht ist.

  • Wacoms Cintiq Companion hat ein mattes Display. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Anschlüsse des portablen Stiftdisplays (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der Standfuß... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... lässt vier unterschiedliche Positionen zu. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der Stift ist zu dick, um ihn ins Tablet zu integrieren. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Dafür ist er ergonomischer als die dünnen Stifte von Convertible Tablet-PCs. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Sondertasten lassen sich programmieren. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Der Stift ist zu dick, um ihn ins Tablet zu integrieren. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

In den teureren Intuos-Tablets und den Cintiq-Displays steckt er schon länger, nur eben nicht in einem handelsüblichen Tablet. Wir konnten uns auf der Ifa davon überzeugen, dass dies eine neue Technik ist. Unser HP Elitebook 2740p hat beispielsweise einen Wacom-Digitizer, doch der Stift dieses Convertibles funktioniert nicht auf Wacoms neuem Tablet. Auch der Companion-Stift funktioniert nicht auf dem alten Elitebook. Bisher haben wir immer Stifte untereinander austauschen können. Zuletzt beispielsweise bei Microsofts Surface. Es ist auch ein einfacher Test, um Wacom- von N-Trig-Digitizern zu unterscheiden, wenn die Hersteller nicht sagen, was für ein Digitizer verbaut wurde. Das passiert uns überraschend häufig.

Andere Hersteller nutzen Wacoms neue Technik noch nicht

Wacoms Angaben zufolge hat auch noch kein OEM angefragt, der diesen neuen Digitizer verwenden will. Der Einbau soll zudem recht kompliziert sein. Manche Hersteller von Notebooks haben schon mit der alten Digitizer-Generation Probleme. Es mangelt häufig an Präzision oder der Parallax-Effekt ist unangenehm groß - also, dass der Abstand zwischen Schutzglas und dem eigentlichen Panel zu groß wird.

Als wir den Stift am Cintiq Companion das erste Mal nutzten, überraschte uns der Stift erst einmal. Wir hatten noch nie gesehen, dass ein Stift in so großem Abstand vom Display mit Energie versorgt wird. Das Tablet ist somit viel weniger für das nervige Vectoring anfällig als andere Notebooks oder Tablets mit Wacom-Digitizer. Vectoring geschieht, wenn der Handballen die Touch-Oberfläche berührt, bevor der Stift in Reichweite kommt. Dann zeichnet der Nutzer mit dem Handballen auf der Fläche oder verschiebt gar das Element, auf dem er zeichnen will.

Die Präzision ließ wenig zu wünschen übrig. Zwar zeigte auch das Cintiq Schwächen bei der Präzision am Rand, aber nicht in dem Maße wie Produkte mit Wacom-Digitizern auf Displays von anderen Herstellern. Die Präzision reicht, um einen Scrollbalken trotz Full-HD-Display am Rand zu treffen. Dass die Stiftspitze nicht direkt auf dem Display aufsetzt, sondern auf dem darüber liegenden Glas, stört kaum. Da der Abstand konstant ist, gewöhnen sich die meisten Nutzer daran. Panasonic macht das mit seiner Stifttechnik im Toughpad 4K besser, nimmt dafür jedoch erhebliche Nachteile in Kauf.

 Hands On Wacom Cintiq Companion: Groß, schwer und einen Blick auf das matte Display wertMattes Display trotz Touchscreen und mutiger Versuch 

eye home zur Startseite
Secure 09. Sep 2013

Ich schreibe immer noch von links nach rechts und nicht von oben nach unten und brauche...

Anonymer Nutzer 08. Sep 2013

Gibts hier http://de.shop.wacom.eu/produkte/cintiq/cintiq-companion/cintiq-companion/567



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  2. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: und nun?

    GenXRoad | 00:25

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    Zeroslammer | 00:24

  3. Re: Nur zu 50% versichert

    My1 | 00:22

  4. Re: Die man sich nicht leisten kann...

    GenXRoad | 00:20

  5. Re: Wer mietet denn eine PS4?

    GenXRoad | 00:18


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel