Abo
  • Services:
Anzeige
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Hands-on von Merrifield und Moorefield: Intels Smartphone-Atoms sind schneller als Apples iPhone 5S

3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone
3DMark Ice Storm Unlimited auf einem Intel-Referenz-Smartphone (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Die neuen Atoms Z3580 und Z3480 bieten eine höhere Grafik- und Prozessorleistung als der Apple A7, auch der Snapdragon 801 wird geschlagen. Mit dem Turn Key Program unterstützt Intel außerdem bald Smartphone-Hersteller mit Marketing-Zuschüssen.

Anzeige

Auf dem Mobile World Congress 2014 hatte Intel die Merrifield- und Moorefield-Generation angekündigt und eine Leistung oberhalb des iPhone 5S versprochen. Wir konnten je ein Referenz-Smartphone mit Atom Z3580 und Z3480 ausprobieren: Beide Systems-on-a-Chip sind dank ihrer PowerVR-Grafikeinheit und der x86-Kerne nicht nur schneller als der Apple A7, das größere Modell rechnet sogar ein bisschen flotter als der Snapdragon 801.

  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Das Turnkey-Programm soll Intels Marktanteil im Smartphone-Segment erhöhen.
Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.

Dieses SoC steckt in vielen Geräten - beispielsweise dem HTC One M8, dem Oneplus One sowie dem Samsung Galaxy S5 - und ist derzeit das Maß aller Dinge für Smartphones, wenn es rein um die Geschwindigkeit geht. Die Adreno-330-Grafikeinheit hat hieran großen Anteil, einzig die PowerVR G6430 wie sie im iPhone 5S steckt, ist ähnlich flott.

Aus diesem Grund verbaut Intel im Atom Z3580 die gleiche Grafikeinheit, taktet sie jedoch anders als Apple im A7 mit 533 statt 200 MHz. Im Atom Z3480 rechnet eine PowerVR G6400 mit gleichem Takt, aber ohne Framebuffer-Kompression. Beide GPUs sind zwar schneller als die Grafikeinheiten im A7 und im Snapdragon 801, werden aber offenbar durch ihr 64-Bit-Interface mit DDR3L-1066 ausgebremst.

Im direkten Vergleich wird jedoch deutlich, dass es nicht nur die von PowerVR eingekaufte GPU ist, die Intels Merrifield und Moorefield im 3DMark Ice Storm Unlimited vor die Konkurrenz schiebt: Die zwei beziehungsweise vier CPU-Kerne mit Silvermont- sowie verbesserter Airmont-Technik rechnen zumindest im Futuremark-Test sehr viel flotter als die beiden ARM-Cores im A7 und die vier Kraits im Snapdragon 801.

Wir haben für alle Benchmarks unsere Redaktionsgeräte verwendet, einzig die Intel-Modelle sind Referenzdesigns des Herstellers.

  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Intels Referenzdesigns, das Oneplus One sowie das Nvidia Shield liefen mit Android 4.4.2 und das iPhone 5S mit iOS7.1.1; der 8974-AC ist der schnellste 801.
  • Das Turnkey-Programm soll Intels Marktanteil im Smartphone-Segment erhöhen.
Das Turnkey-Programm soll Intels Marktanteil im Smartphone-Segment erhöhen.

Die hohe Geschwindigkeit alleine bringt Intel zudem nur wenig, daher unterstützt Intel künftig Smartphone-Hersteller mit dem Turn Key Program: Neben Software und Referenzdesigns, wie wir sie ausprobieren konnten, verteilt Intel Marketing-Zuschüsse.

Anders ausgedrückt versucht sich der Hersteller so indirekt Marktanteile zu kaufen. Bei zuletzt 929 Millionen US-Dollar operativem Verlust der MCG (Mobile and Communications Group) dürften auch die neuen Kosten, die sich direkt in Umsatz niederschlagen sollen, Intel kaum schmerzen.


eye home zur Startseite
kitingChris 17. Jun 2014

lol sogar in solchen Beiträgen wird alles schlecht geredet. Weil die Titel nicht...

Trollversteher 06. Jun 2014

Und für mich ist iOS die 5000x mal bessere Alternative als Android, eigentlich ist jedes...

GwhE 06. Jun 2014

Naja ich gehe mal auf deinen geistigen erguss ein. Nein, das ist sogar ausdruecklich...

HerrMannelig 05. Jun 2014

Die GPU war bei Atom und A7 die gleiche (auch wenn natürlich noch Architekturbedingte...

Anonymer Nutzer 05. Jun 2014

Ein Lautsprecher in einem Gehäuse mit 30 Litern wird als Kompaktlautsprecher bezeichnet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. BrainGameS Entertainment GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  2. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  2. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  3. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  5. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel