Hands on Samsung Galaxy Note 2: Schneller mit größerem Display und besserem Stift
Galaxy Note 2 (Bild: Samsung)

Hands on Samsung Galaxy Note 2 Schneller mit größerem Display und besserem Stift

Samsung hat wie erwartet anlässlich der Ifa das Galaxy Note 2 vorgestellt. Der Nachfolger des Galaxy Note der ersten Generation läuft bereits mit Android 4.1 alias Jelly Bean, hat einen schnelleren Prozessor, ein größeres Display und eine verbesserte Stiftbedienung erhalten.

Anzeige

Samsung hat das Galaxy Note 2 auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin vorgestellt. Es hat einen 5,55 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen - im Vorgänger lag die Displaydiagonale bei 5,3 Zoll. Die Auflösung hat sich beim Neuling minimal von 1.280 x 800 Pixel auf 1.280 x 720 Pixel verringert. Weil er etwas schmaler geworden ist, liegt er etwas besser in der Hand als der Vorgänger. Das neue Modell misst 151,1 x 80,5 x 9,4 mm und wiegt 180 Gramm. Es hat also ein ähnliches Gewicht wie die erste Generation, wirkt also trotz der Größe nicht schwer.

Die Stiftbedienung wurde für das Galaxy Note 2 erweitert und übernimmt die Funktionen aus dem großen Galaxy Note 10.1. Der erweiterte S Pen soll präziser arbeiten und arbeitet druckempfindlich. Es handelt sich dabei um einen Digitizer-Stift von Wacom. Ab einer Entfernung von 14 mm vom Display kann er zur Bedienung verwendet werden.

Verbesserte Stiftbedienung

Sobald der Stift aus seinem Schacht gezogen wird, startet automatisch eine passende Stiftanwendung, so dass der Nutzer gleich mit dem Schreiben von Notizen anfangen kann. Etwa bei einem Telefonat wird automatisch die Notizanwendung Pop up Note geöffnet, damit der Anwender gleich drauflos schreiben kann. Wird der Stift wieder in seinen Steckplatz getan, werden die Stiftanwendungen automatisch beendet und zum Android-Startbildschirm gewechselt.

  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
  • Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)
Galaxy Note 2 (Quelle: Samsung)

Mit den Knöpfen am Stift kann in einigen Stiftanwendungen bequem die Zeichenfarbe verändert werden, während in anderen das Werkzeug umgeschaltet werden kann, um etwa vom Stift zum Radiergummi zu wechseln. Mit der Funktion Easy Clip kann ein Bildausschnitt in etlichen Anwendungen freihändig gewählt werden. Dazu muss beim Zeichnen einer der beiden Knöpfe gedrückt gehalten werden, was schon einige Übung erfordert. Das ausgeschnittene Motiv landet dann in der Zwischenablage und kann in andere Anwendungen importiert werden.

Als neue Funktion hat Samsung Air View integriert. Wenn der Stift in geringem Abstand zum Display gehalten wird, erscheinen Vorschauinformationen. So zeigt der E-Mail-Client den Anriss des E-Mail-Textes, in der Bildergalerie erscheint eine Bildervorschau und im Videoplayer genügt es, den Stift über die Timeline zu führen, um eine Vorschau der entsprechenden Szenen zu zeigen.

Galaxy Note 2 mit LTE, 2 GByte RAM und Android 4.1 

renegade334 03. Sep 2012

Eben weil man hiern große Geräte bequemer verstauen kann.

neocron 02. Sep 2012

Ich wuerde das blaustich display des SGS2 fast jedem pentile vorziehen. Selbst mein...

underlines 31. Aug 2012

Richtig Falsch, die Koordinaten werden durch eine Android API bereitgestellt, sind also...

underlines 31. Aug 2012

Ich habe das Note I seit Oktober 2011 und bin seither sehr zufrieden mit diesem...

Felon 31. Aug 2012

Das geht mit fast jedem Smartphone ;P

Kommentieren




Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  4. Software Developer / Architect SAP (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  2. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  3. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  4. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  5. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  6. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  7. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen

  8. Wegen Landmangels

    Schwimmende Solarkraftwerke in Japan geplant

  9. Studie

    Markt für Spiele-Apps wächst um 133 Prozent

  10. Rollenspiel

    Icewind Dale mit neuen alten Quests



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel