Abo
  • Services:
Anzeige
Medions günstiges 10-Zoll-Notebook mit Touchscreen
Medions günstiges 10-Zoll-Notebook mit Touchscreen (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Hands on Medion Akoya The Touch 10 10-Zoll-Touch-Notebook mit Office für 330 Euro

Medion versucht, den Netbook-Formfaktor für ein kleines Studentennotebook zu nutzen. Das Akoya The Touch 10 hat einen Touchscreen und AMD-Technik. Das größere The Touch 300 ist ein großformatiges Notebook mit einem Fernsehmodus.

Anzeige

Auf der Ifa 2013 in Berlin hat Medion ein neues Notebook im typischen Netbook-Formfaktor gezeigt. Das Touch-Display des Akoya The Touch 10 hat nur eine Diagonale von 10 Zoll und 1.366 x 768 Pixel. Dass es kein besonders teures Notebook ist, sieht man allerdings recht schnell: Das Display ist mit seiner TN-Technik blickwinkelabhängig und spiegelt. Dafür kostet es aber nur rund 330 Euro.

Der Anwender erhält für den Preis einen Prozessor von AMD, den A4-1200, der nicht unbedingt eine schnelle Zweikern-CPU ist. Zumindest fühlte sich das Notebook beim kurzen Ausprobieren nicht besonders schnell an, was aber auch an der Festplatte liegen kann. Der Prozessor kann zudem nur auf 2 GByte RAM zugreifen, der auf 4 GByte aufgerüstet werden kann. Die Festplatte ist 500 GByte groß. Als Grafikkern kommt ein Radeon HD 8180 zum Einsatz.

5 Stunden Laufzeit

Mit Schnittstellen ist das Notebook recht großzügig ausgestattet und hat sogar einen aufklappbaren Ethernet-Port. Der beherrscht allerdings nur Fast Ethernet. Außerdem gibt es USB 3.0, einen SDXC-Kartenleser und HDMI-Out. Die Akkulaufzeit soll bei etwas über 5 Stunden liegen. Das Gerät wiegt 1,28 kg.

  • Medion Akoya The Touch 10 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 10 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 300 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 300 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 300 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 300 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Medion Akoya The Touch 300 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Medion Akoya The Touch 10 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Medion will das Notebook vor allem unter Studenten vermarkten und legt deshalb eine Lizenz von Office 2013 Home & Student bei, die allein normalerweise über 100 Euro kostet. Allerdings lässt die Lizenz keine kommerzielle Nutzung zu.

The Touch 300 mit 300-Grad-Gelenk

Ebenfalls vorgestellt wurde das Medion The Touch 300, ein 15,6-Zoll-Notebook, dessen Besonderheit die Gelenkkonstruktion ist. Wer will, kann den Bildschirm um 300 Grad nach hinten drehen und das Notebook damit auf die Tastatur stellen. Für das Anschauen von Filmen, ohne die große Tastatur vor sich zu haben, ist das praktisch. Es sieht trotzdem etwas seltsam aus, insbesondere, wenn der Anwender das optische Laufwerk (DVD-RAM-Kombilaufwerk) öffnet. Allenfalls an der Tischkante lässt sich dann eine Disc von unten einlegen. Ein Slot-in-Laufwerk anstatt eines Tray-Modells wäre für den Einsatzzweck sinnvoller gewesen.

Das Notebook ist besser als das The Touch 10 ausgestattet und hat unter anderem einen Intel Core i5, eine Geforce GT745M, eine SSHD mit 500 GByte und 4 GByte RAM. Mit einem 1.366-x-768-Display bietet es auf 15,6 Zoll allerdings nur sehr wenig effektiv nutzbaren Platz zum Arbeiten.

Medion will beide The-Touch-Notebooks im vierten Quartal 2013 auf den Markt bringen. Ob Windows 8.1 statt 8 installiert sein wird, ist noch nicht bekannt. Das The Touch 10 wird 330 Euro kosten. Das große The Touch 300 wird es für rund 600 Euro geben.


eye home zur Startseite
iFreilicht 11. Sep 2013

brauchen tut man's nicht. trotzdem ist es angenehm ;) wenn's immer nur ums brauchen...

FlorianScholz 11. Sep 2013

Nicht alle Studenten bekommen Zugriff auf das MSDNAA Programm und somit gibt es auch TEX...

Casandro 10. Sep 2013

Also für 300 Euro kriegt man auch ein Thinkpad... das hält dann auch gebraucht noch...

ichbinhierzumfl... 10. Sep 2013

na dann ;) 10 Zoll sind allgemein für office nicht gut aber immer wieder schön wie leute...

Felix_Keyway 10. Sep 2013

Nö, Microsoft verkauft Office 2013 für 30 Dollar zusammen mit Windows für solche Geräte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  2. Anklam Extrakt GmbH, Anklam
  3. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Und die Künstler...

    Sharra | 20:47

  2. Re: Während die Nachbarländer dann schon...

    Faksimile | 20:38

  3. Re: Externes Gerät? Token?

    eXeler0n | 20:36

  4. ISO 26262

    PiranhA | 20:32

  5. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    George99 | 20:29


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel