Abo
  • Services:
Anzeige
One X Plus von HTC
One X Plus von HTC (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Hands on: HTC One X Plus mit schnellerem Tegra-3-Prozessor

Mit dem One X Plus hat HTC seine One-Reihe um eine weitere Version ergänzt und dabei den Tegra-3-Chipsatz aktualisiert. In Deutschland soll das Android-Smartphone vor allem mit 64 GByte Speicher verkauft werden.

Das HTC One X Plus ist der direkte Nachfolger des von uns getesteten One X, das bereits einen Tegra-3-Chipsatz mit vier Kernen hatte. Neben einer aktualisierten Ausgabe dieses Chipsatzes laufen auf dem HTC One X Plus das aktuelle Android 4.1 alias Jelly Bean und HTCs Sense-Zusatzfunktionen in angepassten Versionen.

Anzeige

Anstelle des im One X verbauten Tegra 3 hat das One X Plus einen Tegra 3, der wie das Smartphone die Bezeichnung Plus trägt. Der neue Prozessor hat die interne Kennung AP37 statt wie zuvor AP33. Die Kerne des AP37 von Nvidia sind mit bis zu 1,7 GHz getaktet, zuvor waren es 1,5 GHz. Außerdem sollen die Taktung der GPU im One X Plus erhöht sowie die Speicherzugriffe beschleunigt worden sein.

  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)

Energiespareinstellung von HTC

Gleichzeitig hat HTC die Kapazität des Akkus von zuvor 1.800 auf 2.100 mAh erhöht. HTC verspricht nicht nur eine längere Nutzungsdauer. Zudem soll ein spezieller Energiesparmodus in den Einstellungen eine darüber hinaus verlängerte Laufzeit ermöglichen, etwa durch die Begrenzung der Taktfrequenz der Prozessorkerne.

In Deutschland wird das HTC One X mit 64 GByte Speicher auf den Markt kommen. Daneben soll es eine Variante mit 32 GByte geben. Jedoch ist wie beim Vorgänger ein Einschub für eine Micro-SD-Karte nicht vorgesehen.

Gehäuse aus Polycarbonat 

eye home zur Startseite
flow77 04. Okt 2012

Toll, Threads. Die laufen auch auf Single-Core CPUs von 1995. Sagt natürlich sehr viel...

nmSteven 03. Okt 2012

was hat die USA mit uns zu tun ? Unser HTC hat es nicht angekündigt somit wurdest du von...

Paykz0r 02. Okt 2012

Mag sein, aber auch die braucht die Welt (kein sarkasmus!)

genab.de 02. Okt 2012

HTC lernt es einfach nicht, alle paar Monate neue Handys raus hauen, und zum schluss ist...

dp (Golem.de) 02. Okt 2012

Doch, auch dort. War nur naturgemäß etwas aufwändiger. :) Viele Grüße und danke noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. e.solutions GmbH, Erlangen
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. TenneT TSO GmbH, Lehrte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Android Nougat

    Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

  2. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  3. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  4. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  5. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  6. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  7. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  8. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  9. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  10. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Hätte mir eine Konsole mit stärkerer Hardware...

    kelzinc | 07:54

  2. Rhabarber != Araber

    LewxX | 07:53

  3. hm Mandarin lernen

    timo.w.strauss | 07:52

  4. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    Proctrap | 07:45

  5. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    MrReset | 07:39


  1. 08:02

  2. 07:41

  3. 18:02

  4. 17:38

  5. 17:13

  6. 14:17

  7. 13:21

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel