Hands on: HTC One X Plus mit schnellerem Tegra-3-Prozessor
One X Plus von HTC (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Flash-Player ist integriert

Anzeige

Die Bildschirmtastatur in Sense 4 Plus erhält von HTC ein größeres Wörterbuch, was eine bessere Vorauserkennung bei der Eingabe ermöglichen soll. Wer will, kann im One X Plus auch auf die Standardtastatur von Android umschalten. HTC rüstet seine Smartphones weiterhin mit Adobes Flashplayer aus, so auch das One X Plus.

  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
  • One X Plus (Quelle: HTC)
HTCs One X Plus (Bilder: Daniel Pook/Golem.de)

Nvidia will bis zum Ende des Jahres 30 neue Spiele für Tegra 3 veröffentlichen. Außerdem will HTC noch in diesem Jahr eine Playstation-Zertifizierung für seine Geräte erhalten. Dann sollen solche Spiele über eine spezielle Applikation installiert werden können.

Updates für One X und One S

Auch die bisherigen HTC-Smartphones One X und One S sollen im November 2012 Updates auf Android 4.1 alias Jelly Bean zusammen mit Sense 4 Plus erhalten, sagte Fabian Nappenbach, bei HTC verantwortlich für dessen Produkte.

Im Web bietet HTC eine neue Starthilfe, die die Konfiguration eines Smartphones über den Webbrowser ermöglichen soll. Dort werden Anwender eine Vorlage erstellen können, in der sie Daten zu E-Mail-Konten, Klingeltönen oder das Aussehen des Startbildschirms bestimmen können. Die Einstellungen können auf mehrere Smartphones von HTC übertragen werden. Wird ein Smartphone neu eingerichtet, kann der Anwender ebenfalls auf die von ihm erstellte Vorlage zugreifen. Die Verwaltung installierter Applikationen erfolgt aber weiterhin über Googles Play Store.

In den USA soll das One X Plus mit LTE verkauft werden. In Europa hingegen wird es vorerst keine Version mit LTE geben. Ganz ausschließen wollte das Nappenbach allerdings noch nicht. Die Version mit 64 GByte soll Mitte Oktober 2012 veröffentlicht werden und dann 650 Euro kosten.

 Gehäuse aus Polycarbonat

flow77 04. Okt 2012

Toll, Threads. Die laufen auch auf Single-Core CPUs von 1995. Sagt natürlich sehr viel...

nmSteven 03. Okt 2012

was hat die USA mit uns zu tun ? Unser HTC hat es nicht angekündigt somit wurdest du von...

Paykz0r 02. Okt 2012

Mag sein, aber auch die braucht die Welt (kein sarkasmus!)

genab.de 02. Okt 2012

HTC lernt es einfach nicht, alle paar Monate neue Handys raus hauen, und zum schluss ist...

dp (Golem.de) 02. Okt 2012

Doch, auch dort. War nur naturgemäß etwas aufwändiger. :) Viele Grüße und danke noch...

Kommentieren


Sebastian's Blog / 02. Okt 2012

HTC stellt das HTC One X Plus vor



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad

  2. AWS

    Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt

  3. Matthew Garrett

    Linux-Container müssen noch sicherer werden

  4. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  5. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  6. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  7. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  8. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  9. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  10. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel