Hands on B2G: Mozillas Smartphone-Betriebssystem Boot to Gecko im Detail
Boot to Gecko mit Mozillas HTML5-UI Gaia (Bild: Mozilla)

Hands on B2G Mozillas Smartphone-Betriebssystem Boot to Gecko im Detail

Im Sommer 2012 sollen die ersten Smartphones mit Mozillas Boot to Gecko (B2G) auf den Markt kommen. Golem.de hat mit Mozilla-Entwickler Andreas Gal über das neue Betriebssystem gesprochen und stellt es im Detail vor.

Anzeige

Die wesentlichen Funktionen eines Telefons, also Telefongespräche, SMS, Bluetooth und USB, sind bislang im Web nicht möglich, es gibt schlicht keine standardisierten Schnittstellen, mit denen Webapps auf diese Funktionen zugreifen können. Dadurch sei das Web nicht das primäre Medium, um Apps auf Smartphones auszuliefern, sondern native Apps, wie man an iOS und Android sehe, sagt Mozilla-Entwickler Andreas Gal.

Gal ist einer der Hauptentwickler von Boot to Gecko, das genau dies ändern soll. Dabei handelt es sich um ein schlankes und komplett offenes Smartphone-Betriebssystem, das jeder mit HTML, CSS und Javascript anpassen kann. Anders als beispielsweise Googles Android wird Boot to Web komplett als Open Source entwickelt.

Schlankes System

Der gesamte Softwarestack von Boot to Gecko benötigt derzeit nur rund 120 MByte Speicher. Andere Smartphone-Betriebssysteme sind hier weitaus anspruchsvoller. Android 4.0 beispielsweise setzt 512 MByte Speicher voraus. Zwar nutzt Boot to Gecko wie Android einen Linux-Kernel sowie sehr ähnliche Treiber, ansonsten aber haben die beiden Systeme praktisch nichts gemeinsam.

  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko ist komplett in HTML5, CSS und Javascript umgesetzt.
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko

Im Vergleich zu Android ist Boot to Gecko deutlich schlanker, da es ohne proprietäre APIs oder Dalvik VM auskommt. Eigentlich besteht Boot to Gecko nur aus einem Kernel, ein paar Treibern und einer Web-Rendering-Engine, eben Gecko.

Boot to Gecko im Detail 

force73 28. Jun 2012

Dann schreibe doch Apps in HTML5, die aktuellen Betriebssysteme auf Smartphones kommen...

honkenet 23. Apr 2012

Hier davon zu reden, dass geklaut(bzw. gefaked) würde, ist unheimlich unangemessen. Wenn...

SSD 06. Mär 2012

man kann natürlich auch native "Apps" ausführen, aber es werden wohl kaum native Apps...

rommudoh 06. Mär 2012

Eine Java oder HTML5+JS App läuft nicht auf einem ARM Prozessor, ebensowenig wie sie auf...

rommudoh 06. Mär 2012

Schnittverletzungen sind schmerzhaft!

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Paranoid Android

    Beta 4 von PA 4.5 beseitigt kritische Bugs

  2. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  3. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  4. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  5. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  6. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  7. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  8. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  9. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  10. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel