Abo
  • Services:
Anzeige
Boot to Gecko mit Mozillas HTML5-UI Gaia
Boot to Gecko mit Mozillas HTML5-UI Gaia (Bild: Mozilla)

Hands on B2G: Mozillas Smartphone-Betriebssystem Boot to Gecko im Detail

Boot to Gecko mit Mozillas HTML5-UI Gaia
Boot to Gecko mit Mozillas HTML5-UI Gaia (Bild: Mozilla)

Im Sommer 2012 sollen die ersten Smartphones mit Mozillas Boot to Gecko (B2G) auf den Markt kommen. Golem.de hat mit Mozilla-Entwickler Andreas Gal über das neue Betriebssystem gesprochen und stellt es im Detail vor.

Die wesentlichen Funktionen eines Telefons, also Telefongespräche, SMS, Bluetooth und USB, sind bislang im Web nicht möglich, es gibt schlicht keine standardisierten Schnittstellen, mit denen Webapps auf diese Funktionen zugreifen können. Dadurch sei das Web nicht das primäre Medium, um Apps auf Smartphones auszuliefern, sondern native Apps, wie man an iOS und Android sehe, sagt Mozilla-Entwickler Andreas Gal.

Anzeige

Gal ist einer der Hauptentwickler von Boot to Gecko, das genau dies ändern soll. Dabei handelt es sich um ein schlankes und komplett offenes Smartphone-Betriebssystem, das jeder mit HTML, CSS und Javascript anpassen kann. Anders als beispielsweise Googles Android wird Boot to Web komplett als Open Source entwickelt.

Schlankes System

Der gesamte Softwarestack von Boot to Gecko benötigt derzeit nur rund 120 MByte Speicher. Andere Smartphone-Betriebssysteme sind hier weitaus anspruchsvoller. Android 4.0 beispielsweise setzt 512 MByte Speicher voraus. Zwar nutzt Boot to Gecko wie Android einen Linux-Kernel sowie sehr ähnliche Treiber, ansonsten aber haben die beiden Systeme praktisch nichts gemeinsam.

  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko ist komplett in HTML5, CSS und Javascript umgesetzt.
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
  • Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko
Gaia: Mozilla UI für Boot to Gecko

Im Vergleich zu Android ist Boot to Gecko deutlich schlanker, da es ohne proprietäre APIs oder Dalvik VM auskommt. Eigentlich besteht Boot to Gecko nur aus einem Kernel, ein paar Treibern und einer Web-Rendering-Engine, eben Gecko.

Boot to Gecko im Detail 

eye home zur Startseite
force73 28. Jun 2012

Dann schreibe doch Apps in HTML5, die aktuellen Betriebssysteme auf Smartphones kommen...

honkenet 23. Apr 2012

Hier davon zu reden, dass geklaut(bzw. gefaked) würde, ist unheimlich unangemessen. Wenn...

SSD 06. Mär 2012

man kann natürlich auch native "Apps" ausführen, aber es werden wohl kaum native Apps...

rommudoh 06. Mär 2012

Eine Java oder HTML5+JS App läuft nicht auf einem ARM Prozessor, ebensowenig wie sie auf...

rommudoh 06. Mär 2012

Schnittverletzungen sind schmerzhaft!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Pixelgenau Consulting GmbH, Frankfurt am Main
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,13€ (Bestpreis!)
  2. 29,00€ inkl. Versand
  3. 11,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Whisk

    menno | 00:16

  2. Re: Yahoo, AOL, Verizon

    blubberer | 00:04

  3. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 00:04

  4. Re: Frauen können eben alles

    jeckoBecko | 00:02

  5. Re: Netflix ist es wert

    Kleba | 24.07. 23:56


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel