Abo
  • Services:
Anzeige
Vorstellung der PSP im Jahr 2004
Vorstellung der PSP im Jahr 2004 (Bild: Toshifumi Kitamura / AFP)

Handheld: Playstation Portable vor dem Aus

Rund zehn Jahre nach der Markteinführung verkündet Sony das Aus für die Playstation Portable. In den USA werden bereits keine neuen Geräte mehr ausgeliefert, in Europa soll es bis Ende 2014 soweit sein.

Anzeige

Sie war kein Flop, aber auch kein rauschender Erfolg: die Playstation Portable (PSP), das einst als Konkurrenz für die Handhelds von Nintendo veröffentlichte mobile Spielgerät von Sony. Jetzt gibt der Konzern bekannt, dass de facto das Ende der Plattform bevorsteht. In den USA werden bereits seit Januar 2014 keine PSP mehr an den Handel geliefert, in Japan erfolgt der Lieferstopp im Juni 2014 und in Europa zum kommenden Jahreswechsel.

Die Gründe sind ziemlich offensichtlich: Sony konzentriert sich statt auf die PSP schon seit längerem ganz auf den Nachfolger PS Vita. Interessante neue Spiele kommen für das angejahrte Gerät schon seit längerem nicht mehr auf den Markt, dazu kommt die Konkurrenz durch Smartphones und Tablets.

In Japan war die Playstation Portable seit Ende 2004 zu haben, in Europa seit September 2005. Insgesamt hat Sony laut inoffiziellen Schätzungen rund 80 Millionen Einheiten des Geräts verkauft. Der Nachfolger PS Vita ist in Europa seit Anfang 2012 verfügbar. Im Handel ist die PSP derzeit noch für rund 100 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Sharkuu 06. Jun 2014

leider habe ich mich zu der zeit für sowas noch nicht interessiert, aber ich bin mir...

Hotohori 05. Jun 2014

Ja, wozu ein Smartphone für so etwas benutzen, wenn man doch so ein klobiges Teil dafür...

Yes!Yes!Yes! 05. Jun 2014

Ist inzwischen auch meine Haupt-Zockmaschine, da man einfach noch ein paar mehr...

ocm 04. Jun 2014

Meine Alternative heißt Nexus 4 und Nexus 7. Ist zwar nicht ganz das gleiche, aber für...

Garius 04. Jun 2014

Ist halt eher ein Nischenprodukt. Nutzlos würd ich sie nun nicht bezeichnen. Ich finds...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Alternate
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Pssst!

    RobertZingelmann | 06:48

  2. Re: Kann man die Temperaturen tatsächlich um bis...

    manudrescher | 06:45

  3. Re: Fake News

    Eheran | 06:37

  4. Re: Adobe - Die Fabrik der Sicherheitslücken

    DetlevCM | 06:33

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    Eheran | 06:29


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel