The War Z
The War Z (Bild: Hammerpoint Interactive)

Hammerpoint Interactive "Wir haben uns zu sehr auf Zahlen verlassen"

Nach dem Debakel um die Veröffentlichung von The War Z wendet sich der Studiochef von Hammerpoint an die Community. Er habe sich arrogant verhalten, zu sehr auf Zahlen verlassen, sagt er und gelobt Besserung - sogar eine Art Spielerrat wie in Eve Online soll es künftig geben.

Anzeige

In einem offenen Brief hat sich Sergey Titov, Chef des Entwicklerstudios Hammerpoint Interactive, für die Fehler bei der Kommunikation über The War Z auf Steam und den Umgang mit der Community entschuldigt. "Wir haben uns zu sehr auf Zahlen verlassen - den Anteil der Anträge auf Erstattung, die Anzahl und das Wachstum der täglichen und monatlichen aktiven User", räumt Titov ein.

"Rückblickend finde ich, dass diese Dinge wahrscheinlich für Casual Games funktionieren, aber eine Hardcore-PC-Spielecommunity tickt ganz anders". Er sei "arrogant" und vom "frühen Erfolg verblendet" gewesen. Zuvor hatte er in Interviews keinen Fehler zugeben wollen, die irreführenden Angaben auf Steam verteidigt und die Kritik als die überlauten Äußerungen einiger Niezufriedener abgekanzelt.

Für die Zukunft verspricht Titov Besserung. So kündigt er an, dass sich das Team wesentlich stärker selbst über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zu Wort melden wird, statt sich bei der Kommunikation etwa auf vorgeschaltete Moderatoren in Foren zu verlassen. Außerdem soll es einen Rat aus zehn Spielern aus der ganzen Welt geben, die unter anderem bei einem Besuch im Hammerpoint-Studio in Los Angeles für die Community sprechen - das erinnert ein bisschen an das offizielle, allerdings von den Spielern gewählte "Council of Stellar Management" bei Eve Online. Es solle sichergestellt werden, dass künftig jede Stimme gehört werde, so Titov.

Die grundsätzliche Veröffentlichung von The War Z Mitte Dezember 2012 über Steam verteidigt Titov. Der "Foundation Release" habe die Grundlage für die weitere Entwicklung des Spiels sein sollen. Man habe als kleines unabhängiges Team nicht die Möglichkeiten eines großen Studios, aber hart gearbeitet und Überstunden geschoben. Hier verlässt sich Titov dann doch wieder auf Zahlen: Hammerpoint Interactive habe eine starke Mitgliederbasis und wachse weiter. Außerdem kündigt er an, die Zusammenarbeit mit dem Publisher OP Productions neu zu strukturieren und dabei selbst mehr Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig erfahrene Entwickler in das Team zu holen.

The War Z war seit dem 18. Dezember 2012 über Steam erhältlich. Dann hatte sich aber herausgestellt, dass die Beschreibung des Spiels auf Steam nicht den Tatsachen entspricht. Entgegen der offiziellen Aussage gab es unter anderem keine Private Server, keinen Hardcoremodus, und die maximal pro Server mögliche Anzahl von Spielern lag bei 50 und nicht bei 100. Dazu kamen extrem viele Bugs sowie Fehler beim generellen Spieldesign. Valve hatte das Spiel am 20. Dezember 2012 wieder zurückgezogen, die Veröffentlichung als Fehler bezeichnet und den Käufern eine Erstattung angeboten.


paradigmshift 29. Dez 2012

Vergleichst du gerade ein einzigartiges Indie-game mit einem 0815-Zombie-Shooter der...

IpToux 29. Dez 2012

Wie Du selber geschrieben hast: DANACH! Es wurde eben mit den Features beworben die es...

theonlyone 29. Dez 2012

WoW war da ja genauso, Diablo 3 auch. ABER, im Gegensatz zu War Z was schlichtweg ein...

dabbes 28. Dez 2012

und was ist mit NICHT Spielern, denkt mal bitte einer an die !

SkaveRat 28. Dez 2012

Der Mod ist nicht von denen. Aber ja, DayZ wird gerade auch als Standalone entwickelt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Verifikationsingenieur (m/w) System on Chip Design
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  2. Senior Information Architect - Experte für Informationssicherheit (m/w)
    Enercon GmbH, Aurich
  3. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  4. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays für 5 EUR
    (u. a. Odd Thomas, The Lighthorsemen, I Declare War, Hara-Kiri, Kriegerin, Little Big Soldier)
  2. Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€
  3. Mystic River (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 28.05.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glass Chair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: bei den Preisen

    Unix_Linux | 23:26

  2. Re: Grafikprobleme auf dem Mac mit AMD-Grafikkarten

    AufbruchAachen | 23:24

  3. Re: Stimme

    Unix_Linux | 23:21

  4. Re: macht das Sinn?

    theonlyone | 23:13

  5. Re: Ein gutes Urteil

    theonlyone | 23:12


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel