Anzeige
SPD-Homepage
SPD-Homepage (Bild: Golem.de)

Hackerangriff Fast 2.000 Zugangsdaten von SPD-Computer entwendet

Die Server der SPD sind von einem unbekannten Hacker attackiert worden. Er soll mindestens 1.900 Zugangsdaten erbeutet haben. Die SPD hat Strafanzeige gestellt.

Anzeige

Zugangsdaten einschließlich der zugehörigen Kennwörter von mindestens 1.900 Personen hat ein unbekannter Hacker von einem Computer der SPD erbeutet, wie der Spiegel berichtet. Auszüge aus diesen Daten sollen im Internet veröffentlicht worden sein. Ein Parteisprecher bestätigte dem Magazin den Vorfall und betonte, dass die SPD Strafanzeige gestellt habe. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittele bereits wegen des "Ausspähens von Daten".

Vor einigen Wochen soll der mutmaßliche Täter unter dem Pseudonym Zyklon B über Twitter in englischer Sprache bereits verkündet haben, die "Social Democratic Party of Germany" gehackt zu haben. Das betreffende Twitter-Konto nennt als Standort Deutschland und das Pseudonym lässt laut Spiegel auf eine rechte Gesinnung schließen. Zyklon B war ein Schädlingsbekämpfungsmittel, mit dem die Nationalsozialisten Gefangene in Konzentrationslagern umbrachten.

Angriffe auf Server der Nasa, der Esa und der US-Luftwaffe

In Deutschland sei die SPD wohl bislang das einzige Angriffsziel des Hackers, heißt es. Der gleiche Täter verkündete auf Twitter weitere Hackerangriffe auf staatliche Institutionen. So habe er die Server der US-Raumfahrtbehörde Nasa gehackt. Auch die Server der US-Luftwaffe sollen Opfer der Attacken gewesen sein. Zudem sollen die Computer der europäischen Raumfahrtbehörde Esa gehackt worden sein.

Es wird vermutet, dass der Hacker als Teil der Hackergruppe "The Unknowns" ("Die Unbekannten") agiert, die mit dem jüngsten Vorfall erstmals in Erscheinung tritt. Zu den jüngsten Attacken soll es eine Art Erklärung gegeben haben, in der behauptet wird, die Gruppe wolle mit den Angriffen vor allem auf Sicherheitslücken hinweisen.


eye home zur Startseite
tunnelblick 21. Mai 2012

ich dachte, die rechten wären immer so unterbemittelt und doof?

gaym0r 21. Mai 2012

?

jude 21. Mai 2012

"Es wurden mit Zyklon B in Auschwitz auch Kleider von Läusen befreit" "Es existiert bis...

LuLiLu 20. Mai 2012

Soll das heißen die ach so bösen Hacker haben etwa: - Username - Passwort im Klartext...

c3rl 20. Mai 2012

Genialer Nickname. Voll modern und so.

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Linux (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Eigentlich ist es eher eine Kilofactory

    Gamma Ray Burst | 03:21

  2. Re: Irgendwie schade

    as (Golem.de) | 03:15

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    plutoniumsulfat | 03:06

  4. Killerspiel!!11

    Aslo | 02:38

  5. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel