Abo
  • Services:
Anzeige
Hackaday-Prize-Logo
Hackaday-Prize-Logo (Bild: Hackaday.io)

Hackaday Prize 2015: Erst die Welt retten und dann ins Weltall

Hackaday-Prize-Logo
Hackaday-Prize-Logo (Bild: Hackaday.io)

Beim diesjährigen Hackaday-Wettbewerb werden Projekte für den Umweltschutz, die Energieversorgung oder die Nahrungsmittelproduktion gesucht. Dem Gewinner wird wieder ein Trip ins Weltall bezahlt.

Anzeige

Am 10. März 2015 hat der Bastlerwettbewerb Hackaday-Prize 2015 begonnen. Jeder kann teilnehmen, der ein offenes, dokumentiertes Hardwareprojekt einreicht und zumindest auch als Prototyp baut. Anders als beim Wettbewerb im vergangenen Jahr gibt es jetzt eine thematische Einschränkung: Das Projekt soll zur Lösung eines der großen Menschheitsprobleme beitragen - zum Beispiel Wasserknappheit, Luftverschmutzung, Klimawandel, Lebensmittelverknappung oder die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Die Teilnehmer müssen dafür nicht nur einen Prototyp bauen, sondern die Konstruktion und Funktion schriftlich und per Video dokumentieren.

Der Hauptpreis ist wie im Jahr 2014 ein Flug ins Weltall, alternativ kann das Geld für das Ticket bar ausbezahlt werden: 196.883 US-Dollar. Neu ist der Best-Product-Award als Teil des Wettbewerbs. Wer ein Projekt mit dem Ziel einreicht, es tatsächlich regulär zu produzieren, erhält beim Gewinn des Awards einen Produktionskostenzuschuss von 100.000 US-Dollar und sechs Monate lang Hilfe bei der weiteren Entwicklung.

Wer sein Projekt früh einreicht, kann außerdem auf eine Unterstützung durch die Sponsoren des Wettbewerbs hoffen. Das umfasst die Produktion von Leiterplatten und Hilfe bei der Bauteile-Beschaffung. Dabei reicht es aus, zunächst eine Ideenskizze zu präsentieren.

Die Einreichungsfrist für Projekte endet am 17. August 2015. Der Gewinner des Best-Product-Awards wird am 5. Oktober verkündet, der Gewinner des Hauptpreises am 9. November. Die Sieger werden sowohl von der Hackaday-Community als auch von ausgewählten Juroren bestimmt.

Der Hauptpreis des Hackaday-Prize-Wettbewerbs 2014 ging an Pierros Papadeas für sein Satnogs-Projekt, ein hard- und softwareoffenes Projekt zum Aufbau eines Netzes von Satellitenbasisstationen.


eye home zur Startseite
Mr.Alarma 10. Mär 2015

Ich wette mit dir das die Inovation die gewinnt das 3-fache an Gewinn ausschlägt als...

BilboBeutlin 10. Mär 2015

Ich kenne HackaDay erst seid ca. einem Jahr und finde die Seite wirklich genial. Man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BUYIN GmbH, Bonn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. 11,00€ inkl. Versand
  3. 11,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Einnahmequellen?

    Cok3.Zer0 | 18:38

  2. Re: Zahlsrtrahl

    dorian6 | 18:37

  3. Re: Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben

    Danijoo | 18:34

  4. Re: Multitasking

    igor37 | 18:29

  5. Re: Ab der kommerziellen Firma..

    FreiGeistler | 18:27


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel