World of Warcraft wurde von einem City Hack getroffen.
World of Warcraft wurde von einem City Hack getroffen. (Bild: Blizzard)

Hack in World of Warcraft Tausende Tote in Sturmwind und Orgrimmar

Bei Blizzards World of Warcraft hat es einen serverübergreifenden Zwischenfall gegeben: Durch einen Hack sind gleich ganze Städte-Populationen der Server am Wochenende ausgelöscht worden. Der Schaden ist aber gering.

Anzeige

Auf zahlreichen Servern des Spiels World of Warcraft ist ein Hack angewandt worden, der die Spielercharaktere getötet hat. Betroffen waren auch Nicht-Spieler-Charaktere (NSC). Laut einem Bericht von Joystiq waren vor allem die Städte Orgrimmar und Sturmwind betroffen.

 
Video: Hacker greift Sturmwind an

Die Spieler im Onlinerollenspiel fielen gleich reihenweise um. Im Netz gibt es Screenshots, die Berge von Skeletten von Spielern und NSCs in den Hauptstädten von World of Warcraft zeigen. Großen Schaden soll der Hack aber nicht angerichtet haben. Viele Spieler zeigten sich in den Foren gar amüsiert durch die überraschende Epidemie.

  • Mehr Skelette als lebende Charaktere in World of Warcraft (Screenshot: Tilix@Twisting Nether:EU)
  • Auswirkungen des WoW-Hacks (Screenshot: Tilix@Twisting Nether:EU)
Mehr Skelette als lebende Charaktere in World of Warcraft (Screenshot: Tilix@Twisting Nether:EU)

Blizzard hat im Forum bereits Entwarnung gegeben. Mit einem Hotfix wurde der "City Exploit" unschädlich gemacht und sollte sich nicht mehr wiederholen. Die Spieler können also wieder sicher durch die Städte laufen.

Außerdem hat Blizzard angekündigt, die Vorfälle zu untersuchen. Wer also den Hack eingesetzt hat, um andere Spieler zu ärgern, muss mit Strafen rechnen.


Hotohori 10. Okt 2012

Ja ja, jeder weiß, das Exploids benutzen nicht erlaubt ist, aber die Spieler tun es...

Puppenspieler 09. Okt 2012

Ein kleiner Unfall... und SCHWUPPS! - ist dein Leben vorbei. Ist dein Leben also auch NIX...

mimimi 09. Okt 2012

Erstaunlich aber absolut richtig. Wußte gar nicht, dass Lkw offiziell keine Abkürzung...

schueppi 09. Okt 2012

Das erinnert mich doch an die Soutchpark Folge... *g* The sword of a thousand trusths is...

Endwickler 09. Okt 2012

Oh, Tickets werden wieder beantwortet?

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato systems S4M GmbH, Köln
  2. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München
  3. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg
  4. Senior Software Testberater - Testdatenmanagement (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München, Köln und Hofheim (bei Frankfurt am Main)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ministerpräsident

    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  2. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  3. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  4. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  5. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  6. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  7. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  8. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  9. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  10. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel