Guild Wars 2: Vorabstart mit Mail-, Server- und Gildenproblemen
Guild Wars 2 (Bild: Arena.net)

Guild Wars 2 Vorabstart mit Mail-, Server- und Gildenproblemen

Einige Spieler dürfen seit Samstag auf die Server von Guild Wars 2 - aber vielen ist der Zugang zur Fantasywelt aus technischen Gründen vorerst verwehrt geblieben. Inzwischen hat Arena.net einen Teil der Probleme im Griff, dennoch hakt es noch bei Gilden und einer Reihe weiterer Systeme.

Anzeige

Seit 9 Uhr können Spieler, die Guild Wars 2 vorbestellt haben, offiziell in der Fantasywelt Tyria mit dem Sammeln von Erfahrungspunkten beginnen. Wer sich das Spiel im Vorverkauf besorgt hat, kann sogar schon seit Samstag spielen - allerdings gab es in den ersten Stunden die bei solchen Starts offenbar unvermeidlichen Probleme mit dem Zugang auf die Server. Inzwischen hat sich die Lage nach Auskunft von Arena.net stabilisiert. Trotzdem gebe es noch eine Reihe von technischen Problemen, schreiben die Entwickler - und verweisen vor allem auf ihre Facebook-Seite, wo sie derzeit am schnellsten über aktuelle Vorgänge informieren.

Größere Schwierigkeiten gibt es derzeit mit den Gilden. So lassen sich angeblich keine Einladungen versenden, außerdem "wurden einige Spieler aus Gilden ausgeschlossen und können nicht wieder eingeladen werden", wie Arena.net berichtet. Weitere Probleme gibt es unter anderem mit der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft, dem E-Mail-Verifizierungssystem und der Ingame-Mail. Die Entwickler haben außerdem eine Liste mit Erklärungen zu ihren Fehlermeldungen veröffentlicht.

Wer Guild Wars 2 regulär im Handel kauft, kann ab dem 28. August 2012 einen Charakter erstellen und mit dem Onlineabenteuer loslegen.


RazorHail 06. Sep 2012

Guild Wars ist nicht "auf PvP ausgelegt". Das besondere an Guild Wars ist, dass es ein...

mars96 28. Aug 2012

Sehe ich auch so. ;) Alles halb so wild...

mars96 28. Aug 2012

Insgesamt gesehen kann man sich nicht beschweren. Abgesehen von den Problemen mit den...

mars96 28. Aug 2012

Ich finde auch das es deutlich flüssiger läuft als beim Beta-Wochenende. Aber wer weiss...

tokaren 28. Aug 2012

Ja gut man hätte auf den Betakey achten sollen ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Supporter (m/w) für den internationalen Kunden HelpDesk
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. Service- und Systembetreuer (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  3. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato Systems S4M GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel