Guild Wars 2
Guild Wars 2 (Bild: Arena.net)

Guild Wars 2 "Nur eine Handvoll Leute kann jetzt noch etwas ändern"

In wenigen Tagen eröffnet Guild Wars 2 die Server, derzeit führt Arena.net noch einige Stresstests durch. Selbst wenn jetzt noch Probleme auftauchen, haben nur noch wenige Personen die Berechtigung, etwas am Programm zu ändern - so einer der Entwickler auf einer Pressetour durch Europa.

Anzeige

Der wichtigste Teil der Arbeit ist getan, also können sich Jeff Grubb und Aaron Coberly entspannt zurücklehnen, das schöne Wetter auf ihrer Europatour genießen und in München ein bisschen vom Stress der letzten Tage erzählen. Und das machen sie gerne - keiner der beiden scheint, trotz der jahrelangen Arbeit, genug von Guild Wars 2 zu haben. "Oh ja, ich bin sehr gespannt, wie der Early Start am Wochenende verläuft", sagt Grubb, der als Lore und Continuity Designer für einen großen Teil der Handlung des MMORPGs verantwortlich zeichnet, das am 28. August 2012 für alle Spieler startet.

Selbst wenn er noch kleine Fehler an dem Programm entdecken sollte, darf er sie seit gut einer Woche nicht mehr beseitigen - zu groß ist die Sorge, dass er oder einer seiner Kollegen dabei vielleicht größeren Schaden anrichtet. Falls jetzt noch ein schwerwiegendes Problem auftaucht, hat laut Jeff Grubb nur noch "eine Handvoll Leute" die Berechtigung, es zu beheben.

Arena.net führt derzeit weitere Stresstests durch - auch am heutigen Dienstag, dem 21. August 2012, findet von 21 Uhr bis 1 Uhr nachts einer statt. Teilnehmen können Spieler, die das Programm im Vorverkauf erworben haben.

Gespannt ist Grubb unter anderem darauf, wie die dynamischen Events langfristig bei den Spielern ankommen - immerhin sollen sie nach seinen Angaben auch ein Stück weit die klassischen Raids ersetzen, die vergleichbare Spiele bieten. In Guild Wars 2 können sich die Spieler bei den dynamischen Events an riesigen, auf die Teilnehmerzahl skalierenden Schlachten etwa gegen einen Shadow Behemon beteiligen, der mit seinen Superkräften ganze Landstriche zerstört.

Bei einigen Events werden die Folgen für die Spielwelt zurückgesetzt, andere sind dauerhaft und lösen neue Quest-Reihen aus, so Jeff Grubb. Das könne dazu führen, dass ein Spieler, der nach einem Jahr Pause wieder zurückkehrt, seine alte Onlineheimat kaum wiedererkennt.


Raistlin 22. Aug 2012

Die haben aber auch die Grafik verbessert in den letzten Monaten... aber es sieht so aus...

gna 22. Aug 2012

Es gibt noch keinen Derwisch in Guild wars 2, von der Spielweise kommt ein Guardian da am...

michi5579 21. Aug 2012

Jetzt sei mal bei der Hitze draussen nicht so kleinlich :) lg

Puppenspieler 21. Aug 2012

GW1 hatte allerdings längst nicht den Hype, den GW2 derzeit erfährt. Zudem war es auch...

ap (Golem.de) 21. Aug 2012

Leider rutscht dieser Thread dauerhaft ins Persönliche und wurde geschlossen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Webentwickler/-in
    Daimler AG, Fellbach
  2. eCommerce Produktspezialist (m/w) SAP Hybris (Java / Web)
    Aleri Solutions GmbH, Essen
  3. Webdesigner (m/w) / Designer von Mobilanwendungen
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. Junior Java Developer (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand
  3. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Communicator Bluetooth Headset

    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

  2. Umfrage

    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

  3. Firefox

    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

  4. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  5. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  6. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  7. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  8. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  9. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  10. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spieleentwicklung: "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
Spieleentwicklung
"Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
  1. E-Sport im Fußballstadion Größer, professioneller - und weiter weg
  2. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  3. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Streaming Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe
  2. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  3. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  1. Re: Verrückt

    Sharra | 02:06

  2. Re: Amerikanischer Star Trek Shop?

    smerlin | 02:04

  3. Re: Dann nehm ich gleich das Motorrad und fahr...

    bentol | 01:59

  4. Besser als der Quatsch von OPO

    mysimon | 01:51

  5. Re: Fertigungsbedingungen

    mysimon | 01:48


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel