Guild Wars 2: Erweiterung "Die verlorene Küste" mit neuen Gebieten
Guild Wars 2 - Die verlorene Küste (Bild: Arena.net)

Guild Wars 2 Erweiterung "Die verlorene Küste" mit neuen Gebieten

Das zweite Inhaltsupdate für Guild Wars 2 steht kurz vor der Veröffentlichung. Laut Arena.net bringt es neue Gebiete und einen großen Ingame-Event.

Anzeige

Ab dem 15. November 2012 will Arena.net das Update-Build für die zweite Erweiterung von Guild Wars 2 veröffentlichen. Schon einen Tag später, also am Freitag, beginnt dann das Event zu "Die verlorene Küste" (englisch The Lost Shores), das bis zum Morgen des 17. November 2012 stattfindet. Anschließend solle die Rollenspielwelt Tyria dauerhaft verändert sein, so die Entwickler.

Zusätzlich zu kleineren Änderungen und Aktualisierungen wird es ein neues erforschbares Gebiet geben, das für Spieler aller Stufen zugänglich ist. Dazu kommen ein Verlies, eine neue Player-versus-Player-Karte in einem Dojo der Kodan, frische Ausrüstung und ein Handwerksupdate einschließlich neuer abbaubarer Ressourcen und 200 neuer Rezepte.

Außerdem führt das Update eine Funktion namens "Spiel als Gast" in Guild Wars 2 ein, damit Spieler Tyria mit einem Freund auf einem anderen Server kostenlos und ohne Welttransfer erkunden können. Und ab sofort können Spieler bis zu drei Freunde einladen, Guild Wars 2 zwischen dem 15. und dem 19. November kostenlos auszuprobieren. Details zu den Neuerungen sind direkt auf der Webseite des MMORPGs zu finden.


masterofpeter 22. Dez 2012

Alsi die verloeren Küste fand ich so naja, aber was mir geholfen hat, war diverse Guild...

ten-th 01. Dez 2012

Es hat sich eine neue Spielkultur entwickelt ... die Lebenszeit von GW2 wird auch...

KleinerWolf 17. Nov 2012

Die Leute welche nun mit einem Key spielen, werden ihr blaues Wunder erleben. Gestern...

KleinerWolf 17. Nov 2012

Es ist egal was in der Wiki steht. Die wird vermutlich genau so verbuggt wie das Forum...

KleinerWolf 17. Nov 2012

Raid ist mehr als 5 Leute die Mobs zergen

Kommentieren



Anzeige

  1. Software - Programmierer (m/w)
    BEEWEN GmbH & Co. KG, Siegen
  2. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Web-Devoloper/in
    GAMESROCKET GmbH, Aschaffenburg
  4. Lead Software Architect (m/w)
    über eTec Consult GmbH, Mittelhessen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nach 13 Jahren

    Red Hats Technikchef hört unerwartet auf

  2. Test Bioshock für iOS

    Unterwasserstadt für die Hosentasche

  3. Verbraucherschützer

    Urteil gegen Flirtplattform wegen Kostenfalle

  4. Freiheit statt Angst

    Breites Bündnis ruft zu Demo gegen Überwachung auf

  5. Hollywood-Klage

    Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen

  6. Benq FHD Wireless Kit im Test

    Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken

  7. Cloud-Dienste

    Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

  8. Pentax K-S1

    Spiegelreflexkamera mit Lichtorgel

  9. Konkurrenz zu Motorolas Moto 360

    LG zeigt seine runde Smartwatch G Watch R

  10. Nasa

    Marsrakete SLS startet erst 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel