Abo
  • Services:
Anzeige
Guido Westerwelle
Guido Westerwelle (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Guido Westerwelle: "Piratenpartei gefährdet Deutschlands Position im Ausland"

Guido Westerwelle
Guido Westerwelle (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Der Bundesaußenminister sieht Deutschlands weltweite Position als Exportnation wegen der Piratenpartei gefährdet. Diese entgegnet, Westerwelle könne Urheberrecht und Patent- und Markenrechte nicht auseinanderhalten.

Guido Westerwelle (FDP) wirft der Piratenpartei vor, mit ihren Positionen zum Urheberrecht die deutsche Außenpolitik zu gefährden: "Wenn wir den Schutz des geistigen Eigentums in unserem eigenen Land infrage stellen, können wir anderswo auf der Welt kaum glaubwürdig für die Einhaltung des Urheberrechts kämpfen", sagte der Bundesaußenminister dem Handelsblatt.

Anzeige

Das Aufgeben "des geistigen Eigentums" bekomme "neumodischen Zulauf". Doch Wirtschaft, Kultur und Intellektuelle sollten sich "dem Zeitgeist der Infragestellung" entgegenstellen, forderte er. Deutschland sei als Exportnation auf den weltweiten Verkauf seiner Erfindungen und den Schutz seines geistigen Eigentums angewiesen, betonte Westerwelle.

Piraten: Außenminister verwechselt Urheber- und Markenrechte

Martin Delius von der Piratenpartei hat den Angriff von Westerwelle zurückgewiesen. "Die Anschuldigung, eine Reform des Urheberrechts in Deutschland würde die deutsche Außenpolitik gefährden, ist absurd", sagte der Geschäftsführer der Piraten-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus dem Handelsblatt Online. Der Bundesaußenminister könne Urheberrecht und Patent- und Markenrechte nicht auseinanderhalten.

"Das Angleichen des deutschen Urheberrechts an die weltweit gleich geltenden technischen Wirklichkeiten" entlaste die deutsche Kreativwirtschaft bei ihrem Vorgehen gegen Produktpiraterie, sagte er. Eine "längst überfällige Reform" des Urheberrechts bedeute zudem für die Kreativen in Deutschland freie Kapazitäten, die Westerwelle "für den Kampf für Menschenrechte einsetzen" könne.

Auch der Grünen-Fraktionschef Volker Beck griff bei Handelsblatt Online die Position von Westerwelle an: "Westerwelle hat überhaupt nichts verstanden oder er fordert von der FDP in der Debatte den Kurs der harten Repression." Das gültige Urheberrecht sei ein Dinosaurier und brauche dringend ein Update fürs 21. Jahrhundert, sagte Beck.


eye home zur Startseite
Zaphod 20. Apr 2012

... an dem Bild was Guido und seine FDP ins Ausland getragen hat, kann kein Pirat was...

StellaB 18. Apr 2012

Whoooop :D Ganz deiner Meinung!

spiderbit 17. Apr 2012

Ja kurzfristig gibts wohl nur noch große Koolitionen, aber wenn die SPD immer beleidigt...

Trockenobst 17. Apr 2012

Nö. Ich kenne nur Leute die eben genau seit 10 Jahre in den USA, England, Kanada und...

Trockenobst 17. Apr 2012

Das klingt mir verdächtig nach dem besten FUD-Wort aller Zeiten: "Alternativlos". Nach...


Kay Mackes' Websudelbuch / 16. Apr 2012

Guido-Talk



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Neoperl GmbH, Müllheim
  4. iXus GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. ab 219,90€
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  2. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  3. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  4. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  5. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  6. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  7. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  8. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  9. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  10. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 13:22

  2. Der schwerste Schritt für Entwickler

    GaliMali | 13:19

  3. Re: Nur um das nochmal klar zu stellen

    Komischer_Phreak | 13:14

  4. Mund aufmachen reicht leider nicht

    Friedhelm | 13:14

  5. Gute Idee, doch in Zeiten von KI nicht...

    Friedhelm | 13:02


  1. 12:59

  2. 15:33

  3. 15:17

  4. 14:29

  5. 12:57

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel