Abo
  • Services:
Anzeige
GTA 5 setzte bisher über 800 Millionen US-Dollar um.
GTA 5 setzte bisher über 800 Millionen US-Dollar um. (Bild: Bullshot von Rockstar)

GTA 5 800 Millionen US-Dollar und drei Grand Theft Idiots

Der Publisher Take 2 hat bekanntgegeben, dass das von Rockstar North entwickelte GTA 5 innerhalb eines Tages bereits einen Umsatz von 800 Millionen US-Dollar erzielt hat. Diese Zahl gilt nur für die Last-Gen-Konsolen ohne die Länder Japan und Brasilien.

Anzeige

Take 2 Interactive Software hat sich zu den Verkaufszahlen von Grand Theft Auto 5 geäußert. So wurden laut dem Publisher am ersten Verkaufstag bereits 800 Millionen US-Dollar umgesetzt und somit der höchste Umsatz in der Firmengeschichte innerhalb von 24 Stunden erzielt. Bei einem angenommenen durchschnittlichen Preis von 60 US-Dollar entsprechen die 800 Millionen US-Dollar gut 13 Millionen GTA-5-Kopien.

In dieser Statistik fehlen allerdings Japan und Brasilien, dort ist Grand Theft Auto 5 noch nicht im Handel. Zudem hat Take 2 Grand Theft Auto 5 bisher nur für die Playstation 3 und die Xbox 360 veröffentlicht. Angesichts von Produktionskosten von über 200 Millionen US-Dollar und den schlechten Zahlen im Geschäftsjahr 2012 kommt GTA 5 für Take 2 gerade richtig.

Der Test von Grand Theft Auto 5 erläutert die Faszination des Spiels, die diese auf Millionen Käufer ausübt. Um den Kunden den Titel möglichst früh zur Verfügung zu stellen, öffneten laut Take 2 in Nordamerika mehr als 8.300 Läden schon um Mitternacht des 17. Septembers. Um an eine Kopie des Spiels zu gelangen, griffen einige Käufer zu ungewöhnlichen Methoden: In Staten Island, einem Stadtteil von New York City, gaben sich drei Männer als Polizisten aus, um sich an den restlichen Wartenden vorbeizuschmuggeln, wurden aber nach dem Kauf von einem echten Cop des NYPD enttarnt und geschnappt.

Passend dazu lautet die URL des Artikels von Staten Island Advance auch "Grand Theft Idiots". Denn während in GTA 5 nur die Munition und etwas Geld verloren geht, wenn die Spielfigur ins Gefängnis muss, droht den drei Männern in der Realität bis zu einem Jahr Haft wegen Amtsanmaßung.

Der Vorgänger von GTA 5, das im Frühling 2008 veröffentlichte Grand Theft Auto 4, verkaufte sich laut Take 2 am ersten Tag nur rund 3,6 Millionen Mal und generierte einen Umsatz von 310 Millionen US-Dollar, bis Ende 2012 gingen allerdings 25 Millionen GTA-4-Spiele über den Ladentisch. Hier sind jedoch die 360-, die PS3- und die Ende 2008 nachgeschobene PC-Version sowie alle Länder weltweit enthalten.


eye home zur Startseite
.02 Cents 04. Okt 2013

solltest du vielleicht mal Wikipedia o.ae. bemuehen - die 800 Millionen sind reiner...

blaub4r 23. Sep 2013

Oder man zählt zählt einfach die aktivierten spiele. Ist ja keine Wissenschaft heute..

blubbber 23. Sep 2013

Raubmordkopien sind ja wohl kaum ein Grund für Nicht-PC Version. Schau doch mal auf...

hubie 22. Sep 2013

was, ehrlich? Dann schnell bestellen! ... Oh warte, ich hab sie schon seit November 2012...

HubertHans 21. Sep 2013

Port? Die XBOX360 ist zur Windows-Plattform kompatibel gehalten. Der Port geht auf den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. EVI Audio GmbH, Straubing
  3. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München
  4. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Vergleichspreis ab ca. 129€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. The Last Stand Limited Uncut Steelbook 5,00€, Iron Sky...
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. SanDisk Ultra 32-GB-microSDHC für 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: [Hier Beleidigung einfügen]

    stiGGG | 01:36

  2. Re: Ja und???

    emuuu | 01:17

  3. Re: Performance auf alten Rechner

    Eierspeise | 00:55

  4. Re: "Und geschockt, was neue Dateifunktionen auf...

    FreiGeistler | 00:15

  5. Re: macOS ist fertig

    FreiGeistler | 00:04


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel