Abo
  • Services:
Anzeige
Alcatel-Lucent in Stuttgart
Alcatel-Lucent in Stuttgart (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

GSM-R: Alcatel-Lucent baut Glasfaser im Eurotunnel aus

Alcatel-Lucent in Stuttgart
Alcatel-Lucent in Stuttgart (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Der Eurotunnel braucht eine modernere Glasfaserinfrastruktur. Alcatel-Lucent baut auf GSM-R-Basis Dienste hundert Meter unter dem Meeresspiegel.

Anzeige

Alcatel-Lucent baut die optische Netzwerktechnik im Eurotunnel aus, um die Kommunikationsdienste und Applikationen in einem Netzwerk zusammenzufassen. Das gab der Telekommunikationsausrüster am 24. September 2015 bekannt. Darunter sind Kommunikationsdienste wie Videoüberwachung, Verkehrsmanagement, Signaltechnik, Sprachkommunikation und Nachrichten. Der Eurotunnel verbindet Großbritannien und Frankreich.

Alcatel-Lucents optische Netztechnologie, die speziell für schwierige Umweltbedingungen verstärkt wurde, wird in der nördlichen und südlichen Tunnelröhre eingesetzt. Im Eurotunnel ist bereits eine Telekommunikationsinfrastruktur installiert. Sie besteht aus Glasfaserkabeln und SDH-Systemen (Synchrone Digitale Hierarchie). Das sagte Unternehmenssprecherin Martina Grüger-Bühs Golem.de auf Anfrage. "Bei dem Projekt geht es um eine Netzaufrüstung", sagte sie. Alcatel-Lucent liefere DWDM-Systeme aus der Reihe Alcatel-Lucent 1830 PSS, die sowohl den Datenverkehr transportierten, der noch über die älteren SDH-Systeme laufe, als auch Ethernet-Daten und auch Daten aus Videoüberwachungssystemen (CCTV). "Die DWDM-Systeme aggregieren unterschiedliche Dienste und Datenquellen in ein einheitliches Datennetz", erklärte die Sprecherin. DWDM steht für Dense Wavelength Division Multiplex, zu Deutsch Dichte Wellenlängen-Multiplex.

Der Passagier- und Frachtverkehr im Eurotunnel nehme jedes Jahr zu, betonte Alcatel-Lucent. Im Jahr 2014 nutzten über 21 Millionen Reisende den Channel Tunnel.

Michel Boudoussier, Chief Operating Officer bei Concession of Eurotunnel, erklärte: "Wir konnten unseren jährlich 21 Millionen Passagieren 3G/4G-Mobilfunk 100 Meter unter dem Meeresspiegel anbieten. Die nächste Phase ist bereits eingeläutet." Dies sei anspruchsvoll, wenn man bedenkt, wie komplex die Installation von GSM-R im Tunnel sei.


eye home zur Startseite
asa (Golem.de) 25. Sep 2015

Das ging es durcheinander. Ist berichtigt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. über Hays AG, Karlsfeld


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  2. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  3. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  4. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  5. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  6. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  7. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  8. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  9. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  10. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Samsung noch mehr gestorben

    crazypsycho | 10:48

  2. Verizon will also Verursacher sein

    Kenterfie | 10:45

  3. Re: Uuund raus

    unbuntu | 10:43

  4. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    Sharra | 10:43

  5. Re: was soll immer diese schwachsinnige Asymmetrie...

    barforbarfoo | 10:40


  1. 09:49

  2. 17:27

  3. 12:53

  4. 12:14

  5. 11:07

  6. 09:01

  7. 18:40

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel