Abo
  • Services:
Anzeige
Der Gnome-Vorstand diskutiert mit Groupon über Markenrechte.
Der Gnome-Vorstand diskutiert mit Groupon über Markenrechte. (Bild: Gnome Foundation)

Groupon: Gnome und die Tücken das Markenrechts

Seit Mai vertreibt Groupon ein Kassensystem namens Gnome. Die Marke erinnert klar an die des freien Unix-Desktops; der Projektvorstand verhandelt mit dem Unternehmen seit Monaten. Die Community erfährt davon nur wenig.

Anzeige

Im Mai hat das Unternehmen Groupon ein Kassensystem mit dem Namen Gnome veröffentlicht und sich die Markenrechte für diesen Namen gesichert, den auch der freie Unix-Desktop trägt. Das Projekt, das ihn erstellt, weiß seit der Markteinführung davon, und der Projektvorstand verhandelt mit dem Unternehmen, doch an die Community werden kaum Informationen gegeben.

Die Gründe dafür sind nachvollziehbar. Oft soll durch Verschwiegenheit eine juristische Diskussion nicht unnötig durch Dritte belastet werden. Denn schlimmstenfalls wirken sich öffentliche Meinungen aus der Entwicklercommunity negativ auf den Ausgang aus.

GNOME ist nicht Gnome

Darüber hinaus ist die Situation aber auch komplexer, als sie zunächst scheint. Denn die Gnome Foundation besitzt zwar seit Jahren die Rechte an der Wortmarke sowie an dem Fußsymbol, so dass den Beamten des US Patent- und Markenamtes (USPTO) eventuelle Überschneidungen hätten auffallen müssen. Doch genau genommen gilt das nur für einen Schriftzug mit Großbuchstaben - also GNOME.

Groupon hingegen hat sich die Marke mit einem Großbuchstaben am Anfang und nachfolgenden kleinen Buchstaben - also Gnome - gesichert. Darüber hinaus gilt die Marke von Groupon für Cloud-basierte Software, Kassensysteme und vieles weiteres. Die Marke für den Desktop bezieht sich jedoch auf herunterladbare Software, Werkzeuge und Bibliotheken, die unter anderem für einen Computer-Desktop oder allgemein für grafische Oberflächen genutzt werden.

So ergeben sich bei sehr genauer Betrachtung klare Abgrenzungen, für welche Dienste und Produkte jeweils welche Marke gilt und genutzt werden darf. Um tatsächlichen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen, verhandelt der Vorstand der Gnome Foundation trotzdem mit Groupon. Wie viele Informationen die Community darüber erhalten wird, falls überhaupt, bleibt ungewiss.


eye home zur Startseite
gadthrawn 31. Jul 2014

Weil OpenSourcler normalerweise nicht so ticken. Siehe Firefox und dessen Namensgebung.

gadthrawn 31. Jul 2014

Wirklich? Bei Closed Source wird es gefordert, bei OpenSource versteht es sich von...

nil 31. Jul 2014

habe mir gerade "iBm", "MICrOSOFT" und "CoCA COLa" schützen lassen. Ist ja kaum...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

Namensähnlichkeit? Und wer ist wie?

User_x 30. Jul 2014

Kann doch gnome egal sein... Wie will man eine comunity vor gericht zerren? Metro wurde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. cbb-Software GmbH, Lüneburg, Lübeck
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Rust?

    pythoneer | 00:33

  2. was für einen Unterschied macht es für ihn...

    Poison Nuke | 00:32

  3. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    Schattenwerk | 00:21

  4. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Schattenwerk | 00:15

  5. Fertig kaufen

    Crass Spektakel | 00:15


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel