Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß.
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Großes iOS-Frontend: Facebook-App knackt die 100-MByte-Grenze

Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß.
Facebooks iOS-App ist mittlerweile mehr als 100 MByte groß. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Eigentlich ist die Facebook-App nur ein Ersatz für die Webseite mit dem Verzicht auf die Chat-Funktion. Und doch liegt die App zumindest unter iOS mittlerweile nah an Apples Mobilfunkgrenze für Downloads. Die Android- und Windows-Phone-Apps sind hingegen weiterhin sparsam.

Die Facebook-App für Apples Mobilplattform iOS ist mittlerweile 101 MByte groß. Damit ist eines der beliebtesten sozialen Netzwerke als App eigentlich zu groß, um sie noch über Mobilfunkverbindungen herunterzuladen oder zu aktualisieren. In einem Test gelang uns aber noch das Starten des Downloads über eine Mobilfunkverbindung. Offenbar gibt es eine geringe Toleranz, was diesen Wert angeht.

Anzeige

Problematisch ist die Größe trotzdem, denn richtige erkennbare Vorteile hat der Anwender nicht und obendrein aktualisiert Facebook alle zwei Wochen seine App. Seit der Version 45 schreiben die Entwickler vorsichtshalber nur noch von regelmäßigen Updates, halten sich aber weiterhin an den zweiwöchentlichen Rhythmus. Was Facebook dabei aktualisiert, ist allerdings völlig unklar. Die Entwickler schreiben pauschal, dass jede einzelne Version nicht nur die Zuverlässigkeit erhöhe, sondern auch die Geschwindigkeit der App. Neue Funktionen werden, wenn überhaupt, beim Starten der App erklärt. Transparent ist Facebooks Vorgehen nicht.

Große App ohne Chat

Tatsächlich ist die App aber erheblich schneller als die Webseite, die mit allerhand Dynamik selbst mit PC-Prozessoren dafür sorgt, dass Facebook ruckelt und mehr Energie benötigt. Die Apps hingegen scrollen in der Regel flüssig über den Newsfeed. Allerdings fehlt der App die Chat-Integration, seitdem das soziale Netzwerk versucht, den Messenger als Einzelanwendung durchzusetzen.

Die Größe der iOS-App überrascht auch im Vergleich zu den anderen Mobilplattformen. Die Android-App ist im Download beispielsweise nur 38 MByte groß. Unter Windows 10 Mobile entspricht das der installierten Größe. Der Download ist auf unserem Testgerät sogar nur rund 12 MByte groß.

Enorme App-Größen sind allerdings unter iOS nicht unüblich. Besonders unangenehm sind die Microsoft-Office-Apps. Vor allem im vergangenen halben Jahr mussten die Apps sehr häufig aktualisiert werden. Und obwohl Microsoft den Umstand ausnutzt, dass Updates nicht das gesamte Paket umfassen müssen, sind die Downloads sehr groß. Immerhin halbiert Microsoft so die Datenmenge aber. Trotzdem ist auch hier im Monat mehr als 1 GByte an Updates für alle Apps der Office-Suite zu erwarten.

Entsprechende Techniken zur Reduktion der Downloadgrößen bei Updates bietet iOS schon seit der Version 6. Zudem bietet iOS 9 zusätzlich verschiedene App-Thinning-Techniken, um die Downloadgrößen weiter zu optimieren.


eye home zur Startseite
lottikarotti 23. Dez 2015

Ja, und?

lottikarotti 23. Dez 2015

Der Name ist Programm! :-) Wäre ja auch total langweilig, so ganz alleine auf facebook :---D

mgh 22. Dez 2015

Oder warum ist sie auf meinem N6 "nur" 231MB, bei einem anderen bereits 400MB... Auch...

MasterBlupperer 19. Dez 2015

ja, nur nicht alles ist in der App ja implementiert - als bestes Beispiel: die...

minecrawlerx 19. Dez 2015

Du gehörst wahrscheinlich auch zu denen, die meinen, TLS würde die HTTP(S) Verbindung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. beeline GmbH, Köln
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. €199,24
  2. €205,89€ mit Gutscheincode M5IT
  3. 179,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  2. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  3. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  4. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  5. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  6. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  7. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  8. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  9. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  10. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: IT ist eh ne Blase

    DG-82 | 11:29

  2. Re: in real life würde das heißen....

    lear | 11:28

  3. Leider das übliche Vorgehen

    Akkon | 11:24

  4. Re: Da würde nur...

    DG-82 | 11:24

  5. Fassungslos

    WoainiLustig | 11:23


  1. 11:21

  2. 09:02

  3. 19:03

  4. 18:45

  5. 18:27

  6. 18:12

  7. 17:57

  8. 17:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel