Abo
  • Services:
Anzeige
In X.org 1.15 ist von Xwayland und Xmir noch nichts zu sehen.
In X.org 1.15 ist von Xwayland und Xmir noch nichts zu sehen. (Bild: X.org)

Grafikserver: Weder XWayland noch XMir in X.org 1.15

In X.org 1.15 ist von Xwayland und Xmir noch nichts zu sehen.
In X.org 1.15 ist von Xwayland und Xmir noch nichts zu sehen. (Bild: X.org)

Im soeben erschienenen Release Candidate des Grafikservers X.org 1.15 sind weder XWayland noch XMir enthalten. Damit verschiebt sich deren Integration auf mindestens die zweite Hälfte des nächsten Jahres.

Anzeige

Mit der Veröffentlichung des Release Candidates der nächsten X.org-Version 1.15 schließt sich auch das Merge-Fenster für neuen Code. Weder XWayland noch XMir sind dort zu finden. X.org 1.15 wird zum Jahresende 2013 veröffentlicht. Die übernächste Version ist für das zweite Halbjahr 2014 geplant. Frühestens dann könnten XWayland und XMir offiziell in X.org aufgenommen werden.

Wenige Tage vor der Veröffentlichung von X.org 1.15 RC hatte Red Hats Entwickler Adam Jackson zehn Patches in der X.org-Mailingliste veröffentlicht, die zumindest die Rahmenbedingungen für XWayland schaffen sollen. Damit die Kompatibilitätsschicht für Wayland in X.org funktioniert, müssen sämtliche Treiber dort angepasst werden. Die zehn von Jackson eingereichten Patches stellen die notwendigen ABI-Änderungen dar. Sie wurden in X.org 1.15 aber nicht aufgenommen.

Fast gleichzeitig hatte Entwickler Axel Davy einen Patch auf der Wayland-Mailingliste vorgestellt, der theoretisch die Entwicklung eines generischen Treibers ermöglicht, über den XWayland dargestellt werden könnte. So soll die Notwendigkeit entfallen, sämtliche X.org-Treiber einzeln an die Nutzung von Wayland anzupassen.

Auch von XMir ist im offiziellen X.org-Server noch keine Spur. Canonicals XMir-Entwickler haben überhaupt keinen Code bei X.org eingereicht. Zwar ist ein funktionierendes XMir in der aktuellen Version 13.10 von Ubuntu zu begutachten. Allerdings hat Canonical darauf verzichtet, XMir zum Standard zu erklären. Die Kompatibilitätsschicht zwischen X.org und Canonicals Displayserver Mir sei noch nicht reif für den produktiven Einsatz, da es unter anderem noch Probleme bei der Darstellung auf mehreren Monitoren gibt.

Auch wenn der Code noch nicht in der offiziellen Ausgabe von X.org bereitgestellt wird, bleibt es den einzelnen Distributionen überlassen, ob sie eigene Patches für XWayland und XMir integrieren, etwa wie es Canonical bereits in Ubuntu 13.10 getan hat.


eye home zur Startseite
Dorsai! 03. Nov 2013

Dazu kommt, dass eine ganze Menge der X11 Entwickler entweder zu Wayland gewechselt sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 181,13€ mit Coupon: CHLETV
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Und die Künstler...

    Sharra | 20:47

  2. Re: Während die Nachbarländer dann schon...

    Faksimile | 20:38

  3. Re: Externes Gerät? Token?

    eXeler0n | 20:36

  4. ISO 26262

    PiranhA | 20:32

  5. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    George99 | 20:29


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel